Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mi 28. Jun 2017, 15:08



Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Fahrzeug verzieht beim Bremsen 
Autor Nachricht
RS-Fan

Registriert: Di 16. Feb 2016, 15:32
Beiträge: 204
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS MKIII
Leistung: 350
Farbe: Frozen White
Baujahr: 6. Okt 2016
Mit Zitat antworten
1  Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Hallo zusammen...

Ich habe den RS Logo nun seit rund einer Woche. Habe den Händler direkt die Winterreifen Continental WinterContact auf die originalen 19-Zöller aufziehen lassen.
Den Luftdruck habe ich rundum auf 2.6 Bar (kalt) verringert.

Nun ist mir aufgefallen, dass das Fahrzeug sporadisch beim Bremsen verzieht - manchmal nach rechts, manchmal nach links.
Das Lenkrad bleibt aber in jedem Fall gerade stehen und dreht sich nicht.

Habt ihr eine Ahnung, was das sein könnte?

Besten Dank und liebe Grüsse


Di 25. Okt 2016, 09:04
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jul 2016, 17:20
Beiträge: 214
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 17 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: ST Tunier MK3
Leistung: 270PS + 525NM
Farbe: Sunset Gelb
Mit Zitat antworten
2  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Liegt vllt. an den neuen Reifen .
Oder er läuft Spurrillen nach .

_________________
" Ein Auto ist erst dann schnell genug , wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen . " Walter Röhrl


Di 25. Okt 2016, 09:41
Profil
RS-Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Beiträge: 358
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 75 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Magnetic Grey
Baujahr: 0- 5-2016
Mit Zitat antworten
3  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Würde auch mal auf Spurrillen tippen. Zumindest war es für mich ein ganz unbekanntes Verhalten des Wagens. Ich fahre jetzt seit ca. 3 Tagen mit Winterreifen. Beide (teilweise bekannten und beschriebenen) Symptome, einerseits das "Schlingern" bei Beschleunigungen sowie das rechts/links nachlaufen auf schlechten Untergrund bzw. Spurrillen ist extrem viel weniger geworden wenn nicht vollends verschwunden.

Ich denke mal die Reifen (entweder Breite oder Gripfaktor? oder beides) in Kombination mit dem sportlichen Fahrwerk + ggf. in Verbindung mit dem Allrad verursachen diese Verhaltensweisen ganz einfach. Das es jetzt durch 225er Winterreifen so viel weniger wird hätte ich nicht gedacht. Da mag ich (je nach Situation) ja fast nur noch Winterreifen fahren. Sorry wer sagt denn sowas?!? ;)

Was bist du denn vorher gefahren - auch was sportliches oder eher was gemütliches? Könnte auch ne Sache der Gewöhnung sein, auch wenn's einem erst mal unnormal vorkommt.

Sollte das allerdings auf super ebener Bahn vorkommen, dann würde ich damit mal zum Händler / in die Werkstatt!


Di 25. Okt 2016, 18:44
Profil
RS-Fan

Registriert: Di 16. Feb 2016, 15:32
Beiträge: 204
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS MKIII
Leistung: 350
Farbe: Frozen White
Baujahr: 6. Okt 2016
Mit Zitat antworten
4  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Danke für die Rückmeldungen ihr zwei - wird sehr geschätzt!

Kann gut sein, dass es Spurrillen waren, das Problem tritt nämlich nur sehr selten auf. Normalerweise bremst er schön.
Aber das Schlingern bei Beschleunigung (wie einige es beschrieben hatten) kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Mal sehn, wie es ist, wenn ich die ominösen 1600km hinter mir habe.

Ich werde dies auf jeden Fall weiter beobachten. Bis jetzt ist es noch nicht so schlimm, dass es mich ernsthaft stört.


Mi 26. Okt 2016, 12:25
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jul 2016, 17:20
Beiträge: 214
Danke gegeben: 8 mal
Danke bekommen: 17 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: ST Tunier MK3
Leistung: 270PS + 525NM
Farbe: Sunset Gelb
Mit Zitat antworten
5  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Wenn die Reifen schmaler oder breiter als die Spurrillen sind , dann wollen die auch in die Sprurillen rein oder raus laufen .
Die LKW Spurrillen sind ja breiter als beim Auto und dann es sein , das man immer von der einen in die andere und zurück fährt .
Also wie zick zack fahren .
Auch beim beschleunigen merkt man das .

_________________
" Ein Auto ist erst dann schnell genug , wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen . " Walter Röhrl


Mi 26. Okt 2016, 15:19
Profil
RS-Fan

Registriert: Di 16. Feb 2016, 15:32
Beiträge: 204
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS MKIII
Leistung: 350
Farbe: Frozen White
Baujahr: 6. Okt 2016
Mit Zitat antworten
6  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Was mir auch aufgefallen ist: Wenn ich bei konstanter Fahrt beschleunige, so, dass sich die Front des Autos anhebt, dann zieht er nach rechts. Sobald ich vom Gas gehe, ist dies wieder weg. Komisch. Habt ihr dies auch?


Do 27. Okt 2016, 13:55
Profil
RS-Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Beiträge: 358
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 75 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Magnetic Grey
Baujahr: 0- 5-2016
Mit Zitat antworten
7  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Ne also nur in eine Richtung hatte ich noch nie. Is eher so ne links/rechts abwechselnd Geschichte. Wie gesagt mit Winterreifen hab ichs aktuell nicht mehr.
Aber wenn deiner wirklich IMMER nach rechts zieht, sogar bei richtig ebener Bahn, dann würd ich das vielleicht doch mal prüfen lassen..


Do 27. Okt 2016, 20:10
Profil
RS-Fan

Registriert: Di 16. Feb 2016, 15:32
Beiträge: 204
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS MKIII
Leistung: 350
Farbe: Frozen White
Baujahr: 6. Okt 2016
Mit Zitat antworten
8  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Maverchick hat geschrieben:
Aber wenn deiner wirklich IMMER nach rechts zieht..

Tut er aber nicht immer. Ich glaube festgestellt zu haben, dass er dies vor allem bei einer unebenen Fahrbahn tut. Aber wenn, dann nur nach rechts - nicht aber nach links.
Ich werde es beobachten.


Do 27. Okt 2016, 22:32
Profil
RS-Fahrer

Registriert: Mi 9. Mär 2016, 16:21
Beiträge: 100
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 9 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Alpina
Leistung: 360
Farbe: blau
Baujahr: 6. Mai 2008
Mit Zitat antworten
9  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Maverchick hat geschrieben:
Ne also nur in eine Richtung hatte ich noch nie. Is eher so ne links/rechts abwechselnd Geschichte. Wie gesagt mit Winterreifen hab ichs aktuell nicht mehr.
Aber wenn deiner wirklich IMMER nach rechts zieht, sogar bei richtig ebener Bahn, dann würd ich das vielleicht doch mal prüfen lassen..


Nicht unbedingt, die Fahrbahn hat immer ein leichtes Quergefälle nach rechts, wenn das Fahrwerk korrekt eingestellt wurde, dann zieht er nach rechts.

Da ich häufig in Great Britain bin: Da zieht er dann nach links.

Gilt für meinen Alpina, auf den RS Logo warte ich schon 11 Monate...


Fr 4. Nov 2016, 18:55
Profil
RS-Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Beiträge: 358
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 75 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Magnetic Grey
Baujahr: 0- 5-2016
Mit Zitat antworten
10  Re: Fahrzeug verzieht beim Bremsen
Wage schwer zu bezweifeln das wir über quergefälle sprechen. aber gerne, dann zieht er halt nur in eine richtung?
die einflüsse die das fahrverhalten ausmachen sind doch aber sicher primär durch eine eingfahrene spur (spurrillen) auszumachen. sollte das antriebsverhalten des fahrzeug (als ganzes) also abhängig auf den untergrund reagieren, dann ist es unabängig vom quergefällte nahezu unmöglich das er nur in eine richtung zieht, sondern eher auf einer eingefahrenen spur hin und her zieht

abgesehen davon dass ich dieses verhalten auch bereits bei front-trieblern feststellen konnte (mit etwas mehr leistung), ist es vermutlich nur normal dieses verhalten auch bei allradern bzw. heckangetriebenen fahrzeugen in kauf nehmen zu müssen.

die frage an dieser stelle ist doch vermutlich vielmehr: Wie gut kann die Software (individuelle kraftübertrabung der antirebspunkte) dies ausgleichen, ohne dass der fahrer am lenkrad korrigieren muss.
Ich kann mich an einen youtube-Beitrag erinnern, in dem die Launch-Control an einem Porsche (Modell?) getestst wurde. Der Test berichtete, dass selbst auf unebener Fahrbahn kaum Korrekturen des Fahrers notwendig waren. Das ist eigentlich nur dann möglich oder vorstellbar, wenn die Software hinsichtlich des Antriebsverhaltens ebenso fein darauf abgestimmt ist, den Wagen bei Beschleunigungen möglichst gerade zu halten.
Ich vermute mal wir müssen/dürfen uns an diesr Stelle nichts vormachen, dass wir bei einem "Ford" nicht von einam dahingehend feinst abgestimmten System ausgehen dürfen...


Fr 4. Nov 2016, 21:53
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PeTuRa Automotive und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  







Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.