Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Mängel und Probleme rund um den RS
Benutzeravatar
Maverchick
RS-Experte
Beiträge: 599
Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: MGM
Baujahr: 0- 5-2016
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Maverchick » Do 19. Dez 2019, 20:00

Moin Jungs,

musste jüngst ein PCM-Update (gem. Ford-Anweisung nach Anhängen an Diagnose-Schnittstelle) durchführen lassen. Seitdem stinkt der Wagen extrem nach Sprit (Benzin) nach dem abstellen. Bemerkbar macht es sich nur wenn ich ihn abends in die Garage stelle. Auf der Arbeit merke ich es nicht, da auf gut belüftetem Parkplatz...

Gelesen habe ich hier davon bislang noch nichts. Vielleicht kennt jemand trotzdem das Problem? Mein Freundlicher zuckt nur mit den Achseln...

Danke vorab und beste Wünsche für die Weihnachtszeit + geruhsame Feiertage!

Benutzeravatar
IngoRS
RS-Fan
Beiträge: 221
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 17:50
Fahrzeug: RS 350
Leistung: 350 PS
Farbe: Nitrous-Blau
Baujahr: 0- 5-2016
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von IngoRS » Fr 20. Dez 2019, 08:02

Da würde ich erst mal auf Undichtigkeit prüfen.
Wo riecht es, Motorraum oder hinter rechts Tankdeckel, Innenkotflügel ?
Gibt es Flecken am Boden ?

Gruß IngoRS

Benutzeravatar
Maverchick
RS-Experte
Beiträge: 599
Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: MGM
Baujahr: 0- 5-2016
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Maverchick » So 22. Dez 2019, 11:10

Ja da dachte ich auch zuerst dran, habe ich eigentlich alles ausgeschlossen. (Flecken gibt es keine)
Ich würde sagen es riecht am meisten aus dem Bereich Auspuffanlage. Hatte ich bei dem Wagen bislang noch nicht.
In der Werkstatt wurde außer dem Update nichts gemacht, daher habe ich spontan auf einen Zusammenhang mit dem Update geschlossen.
Danke für die Hinweise, ich werde es einfach weiter beobachten.

Benutzeravatar
IngoRS
RS-Fan
Beiträge: 221
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 17:50
Fahrzeug: RS 350
Leistung: 350 PS
Farbe: Nitrous-Blau
Baujahr: 0- 5-2016
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von IngoRS » So 22. Dez 2019, 11:39

Über dem Auspuff und Hinterachse liegt unter einem Blech das Tank Entlüftungssystem.
Da könnte was undicht sein. Würde ich abklären, bevor es brennt.
Tankentlüftung.JPG
Tankentlüftung2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gruß IngoRS

Benutzeravatar
Maverchick
RS-Experte
Beiträge: 599
Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: MGM
Baujahr: 0- 5-2016
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Maverchick » Mi 25. Dez 2019, 12:24

Nochmals danke Ingo, für die ausführliche und bebilderte Anleitung!
Interessanterweise soll wohl die Tatsache, dass meine Motorkontrollleuchte ständig an ging, genau damit zu tun gehabt haben. Irgendein Sensor im Tankentlüftungssystem (bzw. der Kraftstoff-Rückführung, denn das entstehende Gas darf wohl nicht einfach der Umwelt zugeführt werden) soll wohl rumgezickt haben, und die Ford-Anweisung daraufhin lautete "PCM-Update". Das habe ich zumindest genau so gesagt bekommen. Etwas anderes wurde angeblich am Wagen nicht gemacht.

Dann muss ich das wohl tatsächlich noch einmal mit der Werkstatt abklären. Kommt mir auch irgendwie komisch vor, dass wenn mit dem Rückführungssystem was nicht stimmt, man das mit einem Software-Update lösen kann?

Benutzeravatar
Maverchick
RS-Experte
Beiträge: 599
Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: MGM
Baujahr: 0- 5-2016
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Maverchick » Di 14. Jan 2020, 06:27

Hatte zwischen den Jahren erneuten Werkstatt-Aufenthalt für einen Tag. Aussage der Werkstatt: Es wurde nichts gefunden, keine Undichtigkeiten weder im Bereich Auspuff, Entlüftungssystem oder sonst wo am Wagen. Angeblich wurde - unabhängig von meinem Hinweis, dass der Geruch am stärksten im Bereich Auspuff wahrzunehmen ist - der ganze Wagen überprüft, also auch Bereich Motor etc.
Der Geruch ist unverändert vorhanden.

Nach dem jüngsten Aufenthalt jedoch, kommt aus dem Bereich Auspuff nicht mehr der übliche Sound. So ähnlich als wäre die Klappe immer zu. Der Klappentest beim Aufschließen des Fahrzeugs scheint normal. Das war jetzt die vergangene Woche so, also 5 Tage lang, in denen ich tägliche jeweils ca. 35 km gefahren bin.
Seit gestern fällt mir nun auf, dass der Wagen extrem laut knallt, also im Vergleich zu vorher viel lauter. Schon fast bedenklich laut, wirklich extrem laut.
Der Auspuff-Sound selbst ist jedoch unverändert leise.
Entschuldigt wenn ich damit nerve, aber hat dazu evtl. jemand eine Idee, woher das rühren könnte? Geht die Nummer vielleicht doch in Richtung Kat? Könnte ein Teil des Kats sich vielleicht gelöst haben und jetzt den Auspuff verstopfen?

Ich werde vermutlich erneut Kontakt mit der Werkstatt aufnehmen und einen Termin vereinbaren. So oft war ich noch mit keinem meiner vorherigen Fahrzeuge in der Werkstatt :ups:

Benutzeravatar
IngoRS
RS-Fan
Beiträge: 221
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 17:50
Fahrzeug: RS 350
Leistung: 350 PS
Farbe: Nitrous-Blau
Baujahr: 0- 5-2016
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von IngoRS » Di 14. Jan 2020, 08:38

Das ist doch unglaublich das die dich mit Kraftstoffgeruch wieder weg schicken.
Als Begründung "wir sind unfähig" ?
Fahr doch mal in eine andere Werkstatt !

Gruß IngoRS

Benutzeravatar
Shadow666
RS-Fan
Beiträge: 223
Registriert: Do 28. Jun 2018, 16:45
Fahrzeug: Focus RS Mk3
Baujahr: 0- 0-2017
Wohnort: Nähe Aachen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Shadow666 » Mi 15. Jan 2020, 08:28

Maverchick hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 06:27
Der Geruch ist unverändert vorhanden.
Wenn das dann wirklich Benzingeruch ist, mach das was IngoRS geschrieben hat...wechsle die Werkstatt.
Es gibt einen Punkt wo lustig aufhört!

Frag doch einfach mal hier im Forum, wer wo eine gute und kompetente Fordwerkstatt kennt und dann hin da!

Habe ich auch hinter mir und war für mich ne (bis jetzt) super Lösung.
Maverchick hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 06:27
Seit gestern fällt mir nun auf, dass der Wagen extrem laut knallt, also im Vergleich zu vorher viel lauter. Schon fast bedenklich laut, wirklich extrem laut.
Der Auspuff-Sound selbst ist jedoch unverändert leise.
Nur mal so ne Idee:

Der originale Kat hat doch nen Keramikeinsatz. Wäre es nicht möglich, dass dort durch das liebe Knallen etwas ausgebrochen ist und so für den Krach sorgt?
Maverchick hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 06:27
Ich werde vermutlich erneut Kontakt mit der Werkstatt aufnehmen und einen Termin vereinbaren. So oft war ich noch mit keinem meiner vorherigen Fahrzeuge in der Werkstatt :ups:
Das lässt sich noch sehr weit steigern. Ich war mit meinen letzten 3 nagelneuen Pseudo-Premium-Deutschkisten aus Stuttgart und München im Schnitt (habe ja die Belege) jedes Jahr mindestens 4-mal außer der Reihe in Werkstätten. Der E46 war der Beste...nagelneu und 1 Monat später alle Lampen an und mausetot (bekam ihn dann innerhalb einer Woche wieder).

Daher auch letztendlich der Markenwechsel zu Ford; und bis jetzt passt es auch (habe jetzt gesamt mit 2 Autos 35000km Forderfahrung).

Zu Autoprobemen zähle jetzt aber nicht den bei mir von meiner ersten Werkstatt verhunzten Rückruf mit. Dafür kann mein Kistchen schließlich nicht, wir wollen ja fair bleiben!

Benutzeravatar
Maverchick
RS-Experte
Beiträge: 599
Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:37
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: MGM
Baujahr: 0- 5-2016
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von Maverchick » Mi 15. Jan 2020, 20:04

Seit heute abend (also knapp 8 Tage in denen der Wagen nach dem letzten Besuch bewegt wurde später): Wieder Motor-Kontrolleuchte an. Werde morgen früh wieder hinfahren.

Eure Empfehlung mir eine andere (bessere) Werkstatt zu suchen in Ehren. Bislang hatte ich allerdings Null Probleme mit meiner Werkstatt, Motortausch, Rückrufaktion, 3-maliger Getriebewechsel verlief reibungslos, inkl. kostenlosem Leihwagen (für alle der genannten Schadensfälle).

Der Meister sagte mir zuletzt, er wüsste nicht was er noch prüfen solle. Und soweit ich weiß, muss die Werkstatt 1:1 nach dem von Ford vorgeschriebenen Diagnose-Ablauf vorgehen. D. h. Wagen an die Schnittstelle, per PC auslesen, an Ford einsenden, Antwort abwarten und ggf. übersendetes Diagnose-Prozedere abarbeiten. Für mehr wird die Werkstatt wohl nicht bezahlt. In diesem Zusammenhang fällt es mir schwer der Werkstatt einen Vorwurf zu machen, auch wenn ich natürlich nicht glücklich damit bin, mit "Benzingeruch" nach Hause geschickt zu werden.
Viel mehr würde ich Ford einen Vorwurf machen, aber da haben wir (aus deren Perspektive) kleinen Lichter irgendwie keine Handhabe...

Shadow666 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 08:28
Das lässt sich noch sehr weit steigern. Ich war mit meinen letzten 3 nagelneuen Pseudo-Premium-Deutschkisten aus Stuttgart und München im Schnitt (habe ja die Belege) jedes Jahr mindestens 4-mal außer der Reihe in Werkstätten. Der E46 war der Beste...nagelneu und 1 Monat später alle Lampen an und mausetot (bekam ihn dann innerhalb einer Woche wieder)....
Damit wollte ich keineswegs kundtun, dass ich das ganze auf Ford oder speziell den RS abbilde. Meiner Einschätzung nach wird das Thema aber gefühlt immer schlimmer. Früher waren die Autos wohl weniger Leistungsstark (bezahlbare Serienfahrzeuge, ungetuned), weniger komfortabel etc. aber doch irgendwie viel robuster, einfacher gestrickt, einfacher zu warten. Manchmal habe ich den Eindruck es werden vorsätzlich sozusagen "Sollbruchstellen" implementiert, damit man möglichst früh und möglichst unmittelbar nach Garantieablauf so viele Probleme bekommt, dass man gezwungen ist sich ein neues Fahrzeug zu kaufen. Einfach nur erbärmlich :kotz:

Benutzeravatar
IngoRS
RS-Fan
Beiträge: 221
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 17:50
Fahrzeug: RS 350
Leistung: 350 PS
Farbe: Nitrous-Blau
Baujahr: 0- 5-2016
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Fahrzeug stinkt extrem nach abstellen seit PCM-Update

Beitrag von IngoRS » Fr 17. Jan 2020, 14:20

Maverchick hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 20:04
Eure Empfehlung mir eine andere (bessere) Werkstatt zu suchen in Ehren. Bislang hatte ich allerdings Null Probleme mit meiner Werkstatt, Motortausch, Rückrufaktion, 3-maliger Getriebewechsel verlief reibungslos, inkl. kostenlosem Leihwagen (für alle der genannten Schadensfälle).
Wenn Dir der angenehme Kontakt und Aufenthalt in der Fordwerkstatt wichtiger ist, als RS zu fahren und Spaß zu haben, ja dann kann man das so sehen. :confusednew:

Gruß IngoRS

Antworten