Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 09:12



Auf das Thema antworten  [ 2623 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225 ... 263  Nächste
 Thema Kühlmittelverlust 
Autor Nachricht
RS-Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 23:34
Beiträge: 417
Danke gegeben: 31 mal
Danke bekommen: 92 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
2211  Re: Thema Kühlmittelverlust
whitewolf hat geschrieben:
Ohne Leistungssteigerung : 50km VOLLGAS ( Also explizit nur auf die Frxxse) Notlauf. Fehlermeldung : Zylinderkopftemperatur zu hoch.


Werte ich übrigens als Beleg, dass mit der Kühlung meines ZK alles in bester Ordnung ist. 50 km Vollgas mit Evans, das ist viel mehr als ich erwartet hätte :bravo:


Sa 13. Jan 2018, 21:50
Profil
RS-Neuling

Registriert: Di 31. Okt 2017, 18:43
Beiträge: 90
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 21 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Baujahr: 11. Nov 2016
Mit Zitat antworten
2212  Re: Thema Kühlmittelverlust
@BEAST FACTORY

Vielen Danke für neue Erkenntnisse und neue Infos.
Bin dann auf weitere Infos und Ergebnisse von euch gespannt. TOP :thumbs-up_new:


Sa 13. Jan 2018, 22:23
Profil
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Aug 2010, 15:35
Beiträge: 596
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 100 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
2213  Re: Thema Kühlmittelverlust
Der Besitzer sagte mir, Mitte 2017. Werde das genau in Erfahrung bringen.
Was das Thema KD angeht, habe ich das schonmal gesagt. Es ist das MK 2 ST Logo Dichtungslayout. warum soll ich da weiter drauf eingehen. Es ist eben so.
Der CHT Sensor erfasst faktisch nicht die richtige Temperatur, wenn vor der 0.5mm dicken Aluschicht eine Dampfblase liegt Skalar! Willst du mir da jetzt was anderes erzählen? Dann schiess los!
Möchtest du mir jetzt auch erzählen, das er die Temperatur des unteren Krümmerteils richtig erfasst? Vielleicht ist es dir ja auch schon bewusst, das der Hauptausdehnungsteil von der Krümmerunterseite kommt? Wollen wir auch drüber sprechen , das der Krümmer theoretisch Vollstrom , aber praktisch Nebenstrom gekühlt ist? Das die Verweilzeit viel zu lange ist? Das dass Umspühlverhalten überhaupt nicht hinkommt?
Das ist der Grund, warum Wasser verdampft und es auch mit dem neuen Kühlmittel zu heis wird ( allerdings erst , nach extremer last)
Der einzige, der hier ständig nur kontraproduktiv Kommentiert, bist du.
Fakt ist, das der Kopf sich verzieht und deswegen die Dichtung kaputt geht, Skalar! Fakt ist auch, das die Kühlung des Zylinderkopfes komplett in die Hose gegangen ist, Skalar! Fakt ist, das der Sensor es nicht misst, sonst würden die Motoren nicht reihenweise kaputt gehen ( wegen eines krummen Zylinderkopfes)
Jetzt mit dem neuen Kühlmittel, misst der Sensor die Temperatur korrekt und jagt den Notlauf rein wenn es nötig ist. Und das nach enormer Belastung. Endlich gibt es ein Feedback vom Motorsteuergerät und es geht nicht einfach die Maschine kaputt.
Und jetzt , Skalar? Wieder alles nur Vermutungen? Wiederlege meine Aussagen! Du hast den Motor maximal von aussen gesehen, nicht eine Messung gemacht und haust hier einen nach dem anderen raus. Warum dies und das nicht stimmen kann.
Meinst du ich weis das nicht, das der Sensor nicht direkt im Kühlmittel steckt? Hast du mal darüber nachgedacht,das diese Stelle wo er verbaut ist durchaus Problematisch werden kann aus zig Gründen? Wahrscheinlich nicht. Du wartest nur auf die Info das er keinen direktkontakt zum Wasser hat, drehst es dir wie es dir passt und schreibst los nur um zu kritisieren. Du weisst ja nichtmal, aus welchem Kreislaufteil das Wasser kommt, wo der Sensor misst. Viel Spass weiterhin dabei! Die Fakten sprechen für sich, denk du was du meinst


Wir haben vor 3 Jahren wegen dem MK3 St Motor ( Krümmer auch im Kopf) mal an einer Alternative gearbeitet. Damals haben wir und schon gedacht, das es zu Problemen kommen könnte.
Es gibt eine Endlösung, die ist allerdings Kostenaufwendig. Und zwar gibt es einen Zylinderkopf ohne Integralkrümmer.Dieser passt am RS Logo Motor. Sprich man verwendet wieder einen Rohrkrümmer und baut da entsprechend einen Lader dran. Funktioniert beim MK3 St problemlos. Dann ist komplett ruhe.
Dann kam hier mal die Aussage, das die Amerikaner den MK3 Rs Kopf, am ST Logo verwenden ohne Probleme. Da fehlen auch Langzeiterfahrungen. Ebenso gibt es in den Staaten mal ganz selten eine Vollgassituation.

_________________
www.beastfactory.de

https://www.facebook.com/pages/Beast-fa ... 7460794772


Zuletzt geändert von whitewolf am Sa 13. Jan 2018, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.



Sa 13. Jan 2018, 22:29
Profil
RS-Fan

Registriert: Fr 23. Sep 2016, 22:17
Beiträge: 261
Danke gegeben: 60 mal
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Nitrousblau
Baujahr: 22. Feb 2017
Mit Zitat antworten
2214  Re: Thema Kühlmittelverlust
@whitewolf, danke für die mehr als ausführlichen Beschreibungen, :bravo: hört sich alles plausibel an. :ja:


Sa 13. Jan 2018, 22:43
Profil
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jan 2016, 20:30
Beiträge: 627
Danke gegeben: 27 mal
Danke bekommen: 108 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350ps
Farbe: Nitrous Blau
Baujahr: 18. Mär 2016
Mit Zitat antworten
2215  Re: Thema Kühlmittelverlust
Whitewolf warum so emotional. Bis jetzt sind deine Fakten leider deine Fakten.

Zu wie vielen RS Logo MK 3 die nicht mehr Serie sind und überwiegend auf der Rennstrecke genutzt werden hast du Kontakt whitewolf?

Deine Aussage zur hohen Belastung mit Evans und dem Motornotlauf macht mich skeptisch.

Hast du Whitewolf eine Vorstellung davon wie ein Zylinderkopf Entwickelt und getestet wird??

Versteh mich bitte nicht falsch, ich finde es super das du versuchst eine Lösung für das nicht 100% sicher definierte Problem zu finden.


Sa 13. Jan 2018, 23:06
Profil
RS-Fan

Registriert: Sa 3. Sep 2016, 16:08
Beiträge: 250
Wohnort: Merzig (Saar)
Danke gegeben: 20 mal
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Männlich
Mit Zitat antworten
2216  Re: Thema Kühlmittelverlust
Der CHT Sensor sitzt ja wie bereits gehört an der Krümmerauslasseite.
Dieser CHT Sensor steuert die Thermostaten.
Wenn durch eine Dampfblase nun ein falscher Messwert erzeugt wird, bedeutet das dann, dass das Thermostat schließt und nur der kleine Kreislauf läuft?

Weil der Sensor steuert ja nur das Thermostat, welches Auf oder Zu machen kann bei Temperatur X?


Sa 13. Jan 2018, 23:20
Profil
RS-Guru

Registriert: Di 2. Jan 2018, 18:21
Beiträge: 809
Danke gegeben: 56 mal
Danke bekommen: 124 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
2217  Re: Thema Kühlmittelverlust
Allgemein (Frage an alle) interessant zu wissen wäre noch folgendes:

Wie haltbar sind all die Motoren mit einem neuen Mapping?

Soweit mir bekannt ist holt man ja primär mehr Leistung, senkt den Verbrauch und ich bin der Meinung ebenfalls die Hitzeentwicklung.
Ausgenommen bei Vollgasfahrten, da steigt die Hitze glaub.

Hier liest man ja öfters verbräuche die über dem Doppelten der Werksangaben liegen, auch gerne mal von über 16L/100km.
Zeugt dies nicht von einem komplett falschen Mapping her und fördert die Hitzeentwicklung?


Zuletzt geändert von _Focus_RS_ am Sa 13. Jan 2018, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.



Sa 13. Jan 2018, 23:30
Profil
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Aug 2010, 15:35
Beiträge: 596
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 100 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
2218  Re: Thema Kühlmittelverlust
Yoshi habe ich. Mach dir mal um meine Stimmung keine Sorgen. Meine Fakten sind nicht so ganz nur meine, aber das lassen wir jetzt mal offen.
Auch was den Kopf betrifft, weis ich einiges. Das Problem ist definiert. Kopf verzogen=Dichtung kaputt.
Der CHT Sensor misst nur, das Thermostat ist nicht elektronisch geregelt. Das Thermostat regelt nur da, wo es ist und die Temperatur auf das Bimetall einwirken kann. Leider nicht wie bei Audi zb, das es bedarfsgeregelt ist. Sowas ist wesentlich optimaler.

_________________
www.beastfactory.de

https://www.facebook.com/pages/Beast-fa ... 7460794772


Sa 13. Jan 2018, 23:31
Profil
RS-Fan

Registriert: Sa 3. Sep 2016, 16:08
Beiträge: 250
Wohnort: Merzig (Saar)
Danke gegeben: 20 mal
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Männlich
Mit Zitat antworten
2219  Re: Thema Kühlmittelverlust
Der CHT misst die Temperatur des Zylinderkopfes an der Ausgangsseite des Krümmers. Hat also eigentlich keinerlei Messung vom Wasser?
Die Kühlwassertemperature misst ja der ECT Sensor am Ausgleichsbehälter.
Bedeutet, das durch die Dampfblase vor dem Sensor nicht erkannt wird das die Abgastemperstur(?) zu hoch wird im ZK und somit kein Notlauf einschalten kann?


Zuletzt geändert von mc.shorty am So 14. Jan 2018, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.



Sa 13. Jan 2018, 23:48
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Fr 29. Dez 2017, 23:48
Beiträge: 36
Danke gegeben: 1 Danke
Danke bekommen: 4 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 349
Farbe: Schwarz
Baujahr: 8. Mai 2017
Mit Zitat antworten
2220  Re: Thema Kühlmittelverlust
Allgemeine Frage,
wenn doch die Ursache klar ist das sich der Kopf durch Überhitzung verzieht und dadurch die ZKD
kollabiert, warum baut dann Ford bei manchen defekten Motoren nur eine neue ZKD ein?
Und noch ne Frage,
bei langen Stau-Fahrten, erhöht sich da die Motortemperatur auch kritisch?


Sa 13. Jan 2018, 23:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 2623 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 219, 220, 221, 222, 223, 224, 225 ... 263  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  





Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.