Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 00:40



Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
 Fahwerksteuergerät DSC V1 Controller 
Autor Nachricht
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Apr 2010, 16:06
Beiträge: 515
Wohnort: Franken
Danke gegeben: 132 mal
Danke bekommen: 41 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350PS
Farbe: blau
Baujahr: 27. Jul 2016
Mit Zitat antworten
11  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Elektronikkiste aus einem schlechten Fahrwerk ein gutes macht.
Für den Preis bekomme ich schon fast ein ST Logo Gewindefahrwerk.

_________________
„Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“ (Walter R.)


Mo 19. Mär 2018, 12:28
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 20:28
Beiträge: 40
Wohnort: Regensburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 14 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Ford Focus RS
Leistung: 350
Farbe: Magnetic-Gra
Baujahr: 17. Feb 2017
Mit Zitat antworten
12  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Geht mir ähnlich, wie sollte die Grundabstimmung verändert werden,
damit das Fahrwerk weicher wird, müsste ja das Ventil auf der Kolben-
stange weiter geöffnet werden. In wie weit dies möglich ist weiss ich nicht.
Man müsste mal probeweise so ein Steuergerät verbauen können,
dann hätte man den direkten Vergleich, aber nur mal so zum Testen
1000.- Euro ausgeben... einfach zu viel, da ja auch noch die Federn
dazu kommen - dann rechnet sich ein ST Logo Gewindefahrwerk, zumal
hier auch die Fahrzeughöhe optimal auf die Rad/Reifenkombination
angepasst werden kann.

_________________
Seit Anfang April 2017 glücklicher RS-Fahrer....


Mo 19. Mär 2018, 13:06
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 08:10
Beiträge: 250
Danke gegeben: 55 mal
Danke bekommen: 26 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
13  Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Steinpfalz RS Logo hat geschrieben:
Geht mir ähnlich, wie sollte die Grundabstimmung verändert werden,
damit das Fahrwerk weicher wird, müsste ja das Ventil auf der Kolben-
stange weiter geöffnet werden. In wie weit dies möglich ist weiss ich nicht.
Man müsste mal probeweise so ein Steuergerät verbauen können,
dann hätte man den direkten Vergleich, aber nur mal so zum Testen
1000.- Euro ausgeben... einfach zu viel, da ja auch noch die Federn
dazu kommen - dann rechnet sich ein ST Logo Gewindefahrwerk, zumal
hier auch die Fahrzeughöhe optimal auf die Rad/Reifenkombination
angepasst werden kann.


http://www.focusrs.org/forum/31-focus-r ... pics/92065

Post Nr 8

DSC Sport Active Suspension Controller AVAILABLE NOW!
https://r.tapatalk.com/shareLink?share_ ... are_type=t

_________________
UCDS Codierungen Mannheim, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Schaffhausen, Ulm


Zuletzt geändert von Devillous am Mo 19. Mär 2018, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.



Mo 19. Mär 2018, 13:57
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 08:10
Beiträge: 250
Danke gegeben: 55 mal
Danke bekommen: 26 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
14  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Devillous hat geschrieben:
Steinpfalz RS Logo hat geschrieben:
Geht mir ähnlich, wie sollte die Grundabstimmung verändert werden,
damit das Fahrwerk weicher wird, müsste ja das Ventil auf der Kolben-
stange weiter geöffnet werden. In wie weit dies möglich ist weiss ich nicht.
Man müsste mal probeweise so ein Steuergerät verbauen können,
dann hätte man den direkten Vergleich, aber nur mal so zum Testen
1000.- Euro ausgeben... einfach zu viel, da ja auch noch die Federn
dazu kommen - dann rechnet sich ein ST Logo Gewindefahrwerk, zumal
hier auch die Fahrzeughöhe optimal auf die Rad/Reifenkombination
angepasst werden kann.


http://www.focusrs.org/forum/31-focus-r ... pics/92065

Post Nr 5 oder 6


Ford kenn nur 2 Spannungen die das Steuergerät and die Dämpfer gibt - 0% und 100%

Der DSC regelt das Aktiv. Also kann unterschiedliche Spannung an den Dämpfer leiten

_________________
UCDS Codierungen Mannheim, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Schaffhausen, Ulm


Mo 19. Mär 2018, 14:00
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Mi 14. Dez 2016, 20:28
Beiträge: 40
Wohnort: Regensburg
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 14 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Ford Focus RS
Leistung: 350
Farbe: Magnetic-Gra
Baujahr: 17. Feb 2017
Mit Zitat antworten
15  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Wenn nur 2 Spannungen vorhanden sind dann kann ja der
Stoßdämpfer vermutlich gar nicht weicher werden.

Auszug aus der Funktionsbeschreibung:
Inside the shock absorber is an electromagnetic,
infinitely variable bypass valve. Control is performed
via the magnitude of the control current to the shock
absorber bypass valve as supplied by the shock absorber
control module.
A low control current results in soft damping, a high
adjusted current results in hard damping.

Wenn jetzt also geringe Spannung (low currrent) die
weiche Stoßdämpfereinstellung ist, dann ist ja in diesem
Zustand das Ventil voll geöffnet, selbst wenn keine Spannung
an liegt, geht das Ventil nicht weiter auf, es ist ja bereits zu 100%
geöffnet, eine Öffnung über 100% ist doch nicht möglich ?

Wenn aber die Normaleinstellung, ein nur zu sagen wir mal 80%
geöffnetes Ventil ist, müsste man es mit folgender Methode am
Stoßdämpferprüfstand feststellen können, bzw auf der Straße:
Steuergerät einfach abstecken, dann kommt ja gar kein Strom oder
Spannung mehr an den Stoßdämpfer an, d.h. der Stoßdämpfer
müsste weicher sein als im Normalmodus. Leider ist meiner noch
abgemeldet sonst hätte ich es gleich getestet.

Sollte dieses der Fall sein dann kann der DSC-Controller
schon funktionieren.

Wer hat Zugang einem Stoßdämpferprüfstand, bzw. traut sich
dies auf der Strasse zu testen ?

_________________
Seit Anfang April 2017 glücklicher RS-Fahrer....


Mo 19. Mär 2018, 14:55
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 08:10
Beiträge: 250
Danke gegeben: 55 mal
Danke bekommen: 26 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
16  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
With the active controller, we are able to control the range of the factory valve. Stock, you have stiff and stiffer. With the DSC Sport controller, we are able to adjust the current going to the valve.


Also ich fahre den Controller. Und es funktioniert :) einige Forum User werden es demnächst testen :)

_________________
UCDS Codierungen Mannheim, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Schaffhausen, Ulm


Mo 19. Mär 2018, 15:10
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Nov 2016, 16:27
Beiträge: 294
Danke gegeben: 94 mal
Danke bekommen: 35 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350
Farbe: NB
Mit Zitat antworten
17  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Hallo devillous,
finde ich klasse das du auch deine Erfahrungen (und das Gerät?) mit anderen teilst. mich interessiert in erster hinsicht (bitte nicht hauen @all) das das Fahrzeug im Alltag weicher wird und dann bei sportlicher Auswahl zwischen dem weichen udn harten ist.
Da hat Ford meiner Meinung nach wirklich a weng scheiße gebaut. Gebe dir,oder vielmehr dem schreiber des texts recht, es gibt nur die steife einstellung und die noch steifere ...
Würde gerne mehr Erfahrungsberichte lesen, denn ich sehe den großen Vorteil eher bei der Balance des Fahrwerks auf Knopfdruck. Das kann halt ein fahrwerk nicht das man da 3 Setups per Knopfdruck hat


Mo 19. Mär 2018, 15:33
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 08:10
Beiträge: 250
Danke gegeben: 55 mal
Danke bekommen: 26 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
18  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Normal = Weich
Sport = bisschen Straffer wie normal (Serien Einstellung)
Track = deutlich härter aber dennoch kein pogo effekt...
Ech schwierig zu beschreiben.

Bekomme 1 Controller den ich für test verschicken/ausleihen kann.

Falls Du Interesse hast - melde Dich per PN

_________________
UCDS Codierungen Mannheim, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Schaffhausen, Ulm


Mo 19. Mär 2018, 22:52
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 08:10
Beiträge: 250
Danke gegeben: 55 mal
Danke bekommen: 26 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
19  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Wenn es jemand haben möchte - Testen - bitte PN schicken

_________________
UCDS Codierungen Mannheim, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Schaffhausen, Ulm


Fr 6. Apr 2018, 10:31
Profil
RS-Guru
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Jan 2015, 18:55
Beiträge: 789
Wohnort: 70329 Stuttgart
Danke gegeben: 87 mal
Danke bekommen: 256 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: Serie
Farbe: MGM
Baujahr: 12. Apr 2016
Mit Zitat antworten
20  Re: Fahwerksteurgerät DSC V1 Controller
Servus Leute,

also ich gehörte zu den ersten die das DSC testen durften und würde gerne meine Erfahrungen mit euch teilen.
Ich war skeptisch, aber wollte es halt selber erfahren.

Das Gerät an sich ist klein und handlich und das Anschließen dauert nur wenige Minuten. Also angeschlossen und los.

Testphase 1 (Alltag, City / Bundes-/Landstraße):
Schon bei der ersten Fahrt ist mir aufgefallen wie das Gerät funktioniert und mein Arbeitsweg eignete sich PERFEKT zum Testen. Die nagelneue Bundesstraße B10 von Esslingen Richtung Stuttgart Zentrum ist quasi meine Hausstrecke. Jeder der die Straße mal gefahren ist wird merken das die Straße leider etwas holprig ist. Im Serientrimm hatte ich das Gefühl, bzw. war mir sicher das meine Winterräder eine Unwucht haben müssen. So war die Strecke ja neu und ich dachte, nein meinte zu wissen, dass es eben eine kleinere Unwucht geben muss weil bei 70-80 Km/h waren definitiv kleinere Vibrationen zu spüren. Naja bald würde ich ja eh auf die Sommerräder umsteigen dachte ich mir. Aber vorher noch bakam ich das DSC und bei der erneuten Fahrt ins Geschäft am nächsten Tag merkte ich, dass diese Vibrationen bei unter 80 Km/h nicht mehr zu spüren waren, selbst bei über 80 noch konnte ich quasi nicht mehr merken das irgendwas Vibriert, hätte auch von meiner DMS kommen können.
Nach diesem ersten Eindruck sammelte ich ca. 200 Km im Alltag jegliche Erfahrungen und habe meinen Eindruck von den ersten Metern verstärkt bekommen. Habe auch mit vielen Kollegen und Freunden darüber gesprochen und eine Frage tauchte IMMER auf.
„Wie kann so ein Ding ein Dämpfersystem noch weicher machen?“ Damit war vor allem eins gemeint was ich an einem Beispiel zeigen möchte.
Wir haben eine super glatte Straße, sagen wir mal die Dämpfer müssten NULL arbeiten und merken uns den Wert 0. Ein heftiges Schlagloch würde die Dämpfer extrem beanspruchen, geben wir diesen Umstand die Zahl 10. Und viele meinten, dass das DSC ja aus der 10 keine 0 machen kann.
Die Antwort ist simpel. Kann er auch nicht. Das ist physikalisch schon nicht möglich. Der Zauber spielt sich aber genau zwischen diesen Werten ab. Es ist schwierig zu beschrieben aber man hat das Gefühl das dieses Ding unzählige Male die Parameter so ändert, dass im Alltag normale Straßenunebenheiten besser ausgebügelt werden. Aus einer 8 oder 9 wird keine 1 oder 2, aber der Fahrkomfort ist beinahe schon zu vergleichen wie bei einem normalen Focus. Das Auto wird sich mit dem DSC nicht fahren lassen wie eine Großraumlimousine aber meiner Meinung nach war er sogar weicher als mein Focus ST Logo MK3 und wesentlich weicher als mein Fiesta ST Logo :)
Im Alltag war ich also überzeugt, Hauptgrund waren natürlich die nicht mehr ganz so frischen Straßen in Stuttgart die nun MEINER MEINUNG NACH wesentlich angenehmer zum Fahren waren.
Sport-Modus: Das Fahrwerk wird zwar straffer aber vielfach besser als mit den harten Dämpfern und straffer als im Normalmodus. Was soll ich sagen, es verdient einfach den Namen Sport Modus, da er einfach sportlicher ist im Alltag dabei aber nicht nervt und auch nicht unfahrbar ist wie mit den harten Dämpfern. Es hat mir wirklich Spaß gemacht so zu fahren, aber ich war schon etwas verknallt in den Normal-Modus :D

Testphase 2 ( Autobahn)
321 Km am Stück ohne Pause von Stuttgart zum Nürburgring → Fazit definitiv die angenehmste Autobahnfahrt die ich je hatte mit meinem Focus. Selbst meine Freundin, die bis dahin von der Existenz des DSC nicht wusste hatte mich irgendwann gefragt ob ich wieder irgendwas neues habe weil es ihr so „leise“ vorkam im Auto. Ruhiger halt. Es lag wohl an dem DSC, dadurch das das Auto einfach weniger gerüttelt und geschüttelt hat auf schlechten Straßen und damit auch weniger „Feedback“ von der Straße im Innenraum ankam.
Wie gesagt erwartet keine Wunder, aber da wir alle längeren Strecken mit meinem Auto fahren und meine Freundin immer dabei ist hat Sie das nach 1-2 Stunden im Auto gemerkt das da was anders war.
Wie ich fand, zurecht.

Testphase 3 ( Rennstrecke)
Nürburgring / Nordschleife

Am Carfreitag Wochenende sind wir am Samstag ein paar Runden gefahren und ich konnte den Race-Modus testen.
Bereits auf den Landstraßen hat sich der Modus schon mal „souveräner“ angefühlt als die zwei Serien Modi. Was sofort aufgefallen ist das das Fahrzeug, trotz der härteren Stufe noch angenehm zu fahren war, straffer als im Sport Modus, aber nach wie vor nicht unfahrbar (meiner Meinung nach unfahrbar) wie mit der harten Einstellung. Es ist knackig, aber nicht over the top eingestellt.
Ersten Runden auf der Nordschleife:
Ich bin kein Fan von der GP-Strecke und wo könnte man das DSC besser testen als auf der NOS?
Also die Einführungsrunde noch langsam an die neuen Reifen (Federal) ran tasten, alles auf Temperatur bringen und dann gings auch schon los.
Was sofort und wirklich spürbar auffällt ist das das Fahrzeug mit dem DSC wesentlich freundlicher ist zum Fahren. Beispiel: Anbremsen Aremberg. Ich bremse also sehr spät und stark und merke das das Fahrzeug vorne viel weniger eintaucht … soweit so gut, ich lenke also absichtlich etwas schärfer ein und erwarte das das Fahrzeug sich logischerweise zur Seite neigt, so hat der Federal ja gut Grip und so müsste das Fahrzeug eigentlich bei einer rechts Kurve die Schulter links „hängen lassen“.
Aber auch das wurde deutlich weniger. Das Auto wurde für mich im Grenzbereich fahrbarer. Das Fahrzeug ließ sich wirklich beinahe schon neutral fahren und es war einfacher, schneller zu fahren. Es ist schwierig zu beschreiben, weil man das mal selber erfahren muss, aber ich weiß das meine Rundenzeit bis Breidscheid schneller war als alles was ich die letzten zwei Jahre gefahren bin (laut PBox). Leider war von Breidscheid bis Klostertal eine Gelbphase sodass ich nicht sauber zu ende fahren konnte. Es wäre definitiv meine schnellste Runde gewesen → Fazit auf der Rennstrecke mit dem besseren, neutraleren Fahrverhalten ist es einfacher sich an die Grenzen ran zu tasten und einfacher eine schöne saubere Runde zu fahren. Es hat Eigenschaften eines Fahrwerks, wird aber auf der Rennstrecke einem Fahrwerk nicht zu 100% nahekommen können.
Dennoch war ich begeistert !

End-Fazit: Wenn man das so ließt könnte man meinen ich sei ein DSC Fanboy und kann das Gerät uneingeschränkt empfehlen.
Ja und Nein
Zunächst mal bin ich kein Fanboy und war der festen Überzeugung das sich das DSC nicht lohnen kann da der Preis zu nahe an einem Fahrwerk ist.
Das wird auch die Grundsatzdiskussion hier sein. Ich ordne mal ganz einfach die Fahrwerks Fahrer in zwei Kategorien.
Die die ein Fahrwerk fahren um des Fahrwerks Willen. Man kann bei einem Gewindefahrwerk das Auto „runter holen“ und es sieht schick aus. Das kann der DSC nicht.
Die zweite Kategorie der Fahrwerks-Fahrer sind diejenigen die wirklich eins benötigen weil das Fahrzeug vermutlich sehr oft sehr sportlich bewegt wird, besonders auf Rennstrecken.

Wem könnte das DSC also was bringen?
So ziemlich allen anderen :)
Jemand der seinen RS Logo als Tracktool benutzen will und von Trackday zu Trackday fährt kommt um ein Fahrwerk nicht rum. Da gibt es einfach nichts Besseres (wenn man es RICHTIG einstellen lässt)
In meinem Fall müsste ich natürlich eine schwere Entscheidung treffen. Ich fahre meinen Focus im Alltag, natürlich würde ich gerne ein Fahrwerk haben wollen, es professionell auf die Nordschleife abstimmen und dann Spaß haben. Und an mindestens 30 Tagen im Jahr hätte ich meinen Spaß, aber was passiert mit den restlichen 335 Tagen im Jahr ?

Es war mir nie so bewusst (weil Ford halt die Dämpfer einfach beschissen eingestellt hat) das man mit der Auswahl der Fahrmodi wirklich was davon haben könnte.
Möchte ich also im Alltag bequem fahren, zur Not auf den Sport Modus umschalten und Spaß haben im Alltag aber auch gerüstet sein für die Trackdays, oder will ich Kompromisslos auf ein Fahrwerk umsteigen und auf die Dämpferverstellung (vermutlich) komplett verzichten?
Meine Entscheidung fiel auf das DSC weil er im Alltag gut und auf dem Ring ausgezeichnet funktioniert hat. Ich fahre einfach zu wenig Trackdays als das ich mein Auto professionell auf eine Rennstrecke abstimmen lassen wollte.
Falls ich in Zukunft doch mehr auf Track umbauen sollte kommt bei mir ein Fahrwerk rein und ich kann das DSC immer noch in 5 min ausbauen und ich denke zu einem guten Kurs verkaufen :thumbs-up_new:

_________________
The death of every interesting corner is understeer - Tyrone Johnson


Di 10. Apr 2018, 10:18
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  





Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.