Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 11:10



Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Zubehörräder - Gibt es Risiken? 
Autor Nachricht
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 23:34
Beiträge: 508
Danke gegeben: 43 mal
Danke bekommen: 106 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
1  Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Sehe gerade das hier auf focusRS.org, schlimm, Schaden von $19000 8O
https://www.focusrs.org/forum/18-focus- ... hlt-s.html

Simple Google-Suche fördert mehr zu Tage. Muss man sich Sorgen machen? Eigentlich waren Leichtbaufelgen, 18 Zoll, um die 8 kg, OZ Ultraleggera, bei mir fest eingeplant. Gibt es in der Gewichtsklasse bessere Alternativen als diese für den RS?


Fr 2. Nov 2018, 21:34
Profil
RS-Neuling

Registriert: Mi 19. Sep 2018, 22:10
Beiträge: 62
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Geschlecht: Mann |<img src="http://www.focusrsforum.de/styles/acidtechgreen/imageset/male-t.png" alt="Mann"/>
Fahrzeug: focus rs/M4/335Xi
Leistung: 350
Farbe: grau
Baujahr: 15. Jan 2017
Mit Zitat antworten
2  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Würd mich nicht verrückt machen lassen...bin die Ultraleggera jahrelang in 19“
auf einen schwererennAuto gefahren und hätte nie
Probleme damit...

Ich kenne auch niemanden in meinem Bekanntenkreis,
der mit den OZ‘s Probleme hätte...

wir wissen nicht, was der mit seinen Felgen gemacht
hat, aber eine miese Fertigungsqualität bei OZ wäre
mir neu...


Fr 2. Nov 2018, 22:13
Profil
RS-Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2016, 08:36
Beiträge: 15
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Fiesta ST Focus RS
Leistung: 220-400
Farbe: Weiß
Mit Zitat antworten
3  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Absolut Bedenkenlos
Vorallem eine Felge wie die Ultra

_________________
http://www.spcars.de
http://www.instagram.com/spcarsofficial/
http://www.facebook.com/spcarsofficial/


Fr 2. Nov 2018, 22:43
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:28
Beiträge: 6698
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 612 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
4  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Wie ich das schonmal an anderer Stelle erwähnte, beim Mk2 hatte da min einer auch schon Probleme mit.

viewtopic.php?f=4&t=578&p=59641&hilit=Ultraleggera#p59641

Achyles hat geschrieben:
Der Vollständigkeit halber zur Ultraleggera HLT Felge in 19"

Knapp 2 Sätze (also 7 neue Felgen) HLT sind in kurzer Zeit so verzogen, dass ein fahren damit keinen Spass mehr macht.
Zu erwähnen ist, es verzieht nur immer die vorderen beiden...bei einem "originalen" RS Logo und überwiegend "Autobah- Geradeausfahrer" wohl aber kein Problem ;)

Dieses Jahr (Frühling/Sommer) haben sich 3 Felgen verabschiedet...ca. 2500KM auf der Vorderachse (sind jetzt hinten) und eine war so im Arsch, die musste ich gleich entsorgen.



Für mich eine der schönsten Felge überhaupt, jedoch für mein RS Logo (PS/NM) und Fahrstil (schnell und zügig über Pässe und Kurven) nicht geeignet!

Da OZ mir die Felgen auch nicht auf Garantie ersetzt, werde ich mich von der Marke wohl trennen müssen.
Und ja, das Gewicht merkt man auch auf "normalen" Strassen mehr als genug....jedes Mal wenn ich von den Originalen (Winter) auf die OZ gewechselt habe, war es einfach ein geiles Gefühl!
Leichtfüssig, besser lenkbar, "subjektiv" mehr Punch....aber zu welchem Preis :nein:
Da hoffe ich doch auf einen anderen Herseller und ATS ist ganz oben auf meiner Liste....gell Falk :prost:




viewtopic.php?f=4&t=578&p=148548&hilit=Ultraleggera#p148548

Achyles hat geschrieben:
Also nach dem gestrigen Tag kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, die OZ Ultraleggera HLT sind für einen RS Logo definitiv nicht geeignet!
Das ist nun bereits die 3te Felge, welche nach nur kurzer Zeit total verzogen ist und das ohne Kontakt mit einem Randstein oder Schlagloch!

Auch wenn es mich extrem anscheisst, nicht nur weil ich viel Geld verliere sonder weil mir die Optik super gefällt, werde ich die Räder nächsten Sommer durch andere ersetzen.
Es graut mir schon vor der Suche nach einer passenden Felge :roll:
Ausserdem stellt sich noch die Frage, wenn ich die Daten der Felge und die Zulassung für den RS Logo ja habe, kann ich irgendwie Schadensersatz geltend machen, was würdet ihr tun?

Hier noch die erschreckenden Bilder :kotz:


Da ich bis morgen leider keinen Ersatz erhalte, werde ich das Risiko eingehen und die 1200KM zum Ring und zurück halt mit diesem Rad "versuchen".
Und wenn mir die Kiste auf der AB bei Tempo 200 auseinanderfällt, ich komme ans Treffen :motz:




viewtopic.php?f=4&t=578&p=59641&hilit=Ultraleggera#p59641

Achyles hat geschrieben:
So Freunde, ich weiss jetzt warum mein Lenkrad aus den Kurven raus so flattert:
http://www.focusrsforum.de/viewtopic.ph ... rad#p59301
Meine beiden vorderen OZ Ultraleggera sind total im ARSCH :wallbash:

Wir haben die Dinger an die Auswuchtungsmaschine montiert und staunten nicht schlecht, dass aus meine schönen schwarzen ein Calimero-Ei geworden ist...damn, selbst die Möpse von Dolly Buster sind runder :doh:

Also nicht das hier Spekulationen aufkommen, ich bin weder über einen Bordstein gefahren (dann hätte es mir sicher erst mal die Frontlippe agerissen), noch hatte ich einen Unfall oder änliches.
Daher gleich meine Frage: wie zum Teufel kann so etwas passieren und gibt's Chancen, dass mir OZ hier entgegen kommt?
Kann man solche Felgen reparieren oder muss ich die in die Tonne treten? :kotz:

Bin echt sauer...habe zwar eine Ersatzfelge, auch schon gepulvert...aber erstens bräuchte ich 2 Stück und zwei neue sind echt nicht budgetiert diesen Sommer :motz:

Vorschläge? :confusednew:




Das entsprechende Video steht noch auf Youtube.

Scheint wohl ein Problem der Felgen an der Antriebsachse gewesen zu sein. Wie es da jetzt aussieht :nixweiss:
Das Video sieht aber schon extrem aus und es war wohl mit mehreren Felgen immer das Gleiche Problem.

_________________
Grüße
der Gamble



Focus RS frostweiß Bild
Bild


Sa 3. Nov 2018, 13:34
Profil ICQ Map
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 23:34
Beiträge: 508
Danke gegeben: 43 mal
Danke bekommen: 106 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
5  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Hast Du einen Link zum Video? Merci.


Sa 3. Nov 2018, 13:53
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: So 15. Jul 2018, 20:32
Beiträge: 39
Wohnort: OWL
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Blau
Baujahr: 0- 3-2017
Mit Zitat antworten
6  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
also speziell die Ultraleggera lasse ich die finger von.

Auch beim R32 sind damals ein paar von gerissen und gebrochen.

Ansonsten hatte ich mit OZ noch keien Probleme bis auf die mit dieser Felge.


Sa 3. Nov 2018, 17:19
Profil
RS-Gott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:34
Beiträge: 3029
Wohnort: Luxemburg
Danke gegeben: 577 mal
Danke bekommen: 284 mal
Geschlecht: Männlich
Leistung: 377 PS EWG
Farbe: FW
Mit Zitat antworten
7  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Mit den Ultraleggera hab ich schon öfters gehört,dass diese gerne kaputt gehen,steht ja auch im Netz einiges.

Die Rota's sollten ja auch etwas anfälliger sein. :confused2:

:prost:

_________________
1-2-4-5-3 - the sound of happiness'


Sa 3. Nov 2018, 19:02
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:28
Beiträge: 6698
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 612 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
8  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Skalar hat geschrieben:
Hast Du einen Link zum Video? Merci.


Das ist das Video was Achyles damals von seinen Felgen hocheladen hatte.

https://www.youtube.com/watch?v=2JcnfFE ... sist_app=1

Falls der Link nicht geht mal nach „OZ Ultraleggera HLT 19 Zoll / Felge nach 2000KM“ suchen.

_________________
Grüße
der Gamble



Focus RS frostweiß Bild
Bild


Sa 3. Nov 2018, 22:17
Profil ICQ Map
RS-Fahrer

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 23:37
Beiträge: 124
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz
Danke gegeben: 4 mal
Danke bekommen: 9 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Ford Focus RS MK3
Leistung: 350 PS
Farbe: Race Red
Baujahr: 16. Feb 2018
Mit Zitat antworten
9  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Ich habe irgendwo in einem Dokument mal gelesen zu haben, dass OZ keine Garantie gibt wenn die Felgen im Renneinsatz gebraucht werden. Das sagt meiner Meinung nach doch schon alles, deswegen habe ich mich beim Felgenkauf schliesslich für einen anderen Hersteller entschieden.
Man muss natürlich auch sehen das beim Einsatz auf der Strecke mehr Kräfte auftreten als im normalen Strassenverkehr. Auch sind die Ultraleggera echt dünn.

_________________
R.I.P. Focus RS MK3 - Metallic Grey - 16.01.17-31.12.17 :(
NEW Focus RS+ MK3 - Race Red :freu2:


Sa 3. Nov 2018, 22:19
Profil
Online
RS-Experte

Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:09
Beiträge: 621
Danke gegeben: 62 mal
Danke bekommen: 29 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS 3
Leistung: 350
Farbe: Blau
Mit Zitat antworten
10  Re: Zubehörräder - Gibt es Risiken?
Da frage ich mich aber ernsthaft wie so eine Felge eine zulassung haben kann wenn es die auf der straße bei straßenwagen schon verziehen kann 8O


Mo 5. Nov 2018, 06:50
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: der_taucher, Fräse RS, grethch und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  





Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.