Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 15:15



Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
 Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3 
Autor Nachricht
RS-Fahrer

Registriert: Sa 3. Mär 2018, 14:09
Beiträge: 131
Danke gegeben: 22 mal
Danke bekommen: 9 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus MK3 RS
Leistung: 350
Farbe: Iridiumschwarz
Baujahr: 20. Jan 2017
Mit Zitat antworten
71  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
_Focus_RS_ hat geschrieben:
Am Getriebe ist n Sensor verbaut und über OBD2 kannst du die PS / NM auslesen.
OBDLink MX und OBDLink App funktionieren super.

Man sollte dabei beachten dass die Steigung der Strasse immer exakt dieselbe ist, am besten immer am gleichen Ort messen dann passen die Werte als Vergleich.


Lade davon doch mal nen Screenshot hoch.

Dann brauch hier auch keiner mehr aufn Prüfstand fahren ;)


Do 24. Mai 2018, 22:28
Profil
RS-Experte

Registriert: Di 2. Jan 2018, 18:21
Beiträge: 712
Danke gegeben: 53 mal
Danke bekommen: 113 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
72  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Einer müsste dies sicher tun um zu ermitteln ob die Werte vom Getriebe zu denen am Motor variieren.
Vielleicht weiss da jemand genauer bescheid?

Der Wert ist unter "Calculated PIDs" zu finden, wenn es so ist wie ichs von nem anderen Hersteller kenne ist ein NM Sensor verbaut und die PS Werte werden errechnet.
Die NM Werte würden jedenfalls passen, falls jemand seine kennt und n OBDLink besitzt könnte man dies einfach herausfinden.
Die PS werden wohl anders berechnet/gemessen (einiges höher).
Um selbst Modifikationen zu vergleichen ist diese Variante natürlich super.


Do 24. Mai 2018, 23:14
Profil
RS-Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Jul 2017, 23:34
Beiträge: 379
Danke gegeben: 29 mal
Danke bekommen: 89 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
73  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Stealth-RS hat geschrieben:
Stratified:"We left the stock catback in place and replaced the OEM downpipe with a catted CPE downpipe. We saw similar gains to what we saw when we replaced the catback. (~20whp, ~18wtq. Analyzing the acceleration data further, you can see how with a catback exhaust the car gets to redline around 0.6 seconds quicker.)"


Dieser Teil des Versuchs wurde wohl nachträglich gemacht und der Blog editiert seit ich ihn das erste Mal gelesen hatte. DP bringt was, ich lag falsch, danke für die Richtigstellung :thumbs-up_new:


Fr 25. Mai 2018, 14:01
Profil
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Aug 2010, 15:35
Beiträge: 595
Danke gegeben: 20 mal
Danke bekommen: 99 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
74  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Mal kurz ein paar Sachen zur Software. Ein Drehmomentsensor ist nicht verbaut.
Im Endeffekt hat es verdammtt genau alle Daten. Wenn der Lat zb rausfliegt, verändert man die Bedingungen. Aber über seine Toleranz, geht das Steuergerät nicht. Ich habe mit den Drehmoment Begrenzern sehr viel experimentiert. Mit Serienteilen funktionieren die perfekt. Bei Änderungen, muss man anfangen alles umzurechnen. Die Software ist sehr komplex. Ich habe 12 Wochen lang fast jeden Tag rumprobiert. Da wirklich vernünftig Leistung heraus zu holen, war nicht einfach. Die Amis haben sich da echt Mühe gegeben :lachtot:

_________________
www.beastfactory.de

https://www.facebook.com/pages/Beast-fa ... 7460794772


Mi 6. Jun 2018, 22:04
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mär 2018, 13:29
Beiträge: 201
Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 23 mal
Danke bekommen: 15 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS mk3
Leistung: l. Ford 350
Farbe: weiß
Baujahr: 0- 0-2017
Mit Zitat antworten
75  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Hallo @whitewolf, erstmal vielen Dank für deine Auskunft :thumbs-up_new:

beziehst du dich mit "Mit Serienteilen funktionieren die perfekt. Bei Änderungen, muss man anfangen alles umzurechnen. Die Software ist sehr komplex." auf die Sache mit dem Auslesen der Nm bzw. dem Thema was allgemein ein paar Posts vorher behandelt wurde, oder kann man dies ebenso auf aktuelle Software die es zu kaufen gibt ummünzen und sagen, dass die Begrenzer mit zusätzlichen Parts oder eben eine SW dann so nicht mehr funktionieren wie sie es sollten?

Ich frage rein interessehalber, da mich solche Dinge leider furchtbar interessieren :ja:

Auch wenn das hier dann evtl. ziemlich schnell of the topic werden kann :pfeif:

_________________
Haut rein und fahrt nicht schneller, als euer Schutzengel fliegen kann ;D


Mi 6. Jun 2018, 22:20
Profil
RS-Experte

Registriert: Di 2. Jan 2018, 18:21
Beiträge: 712
Danke gegeben: 53 mal
Danke bekommen: 113 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
76  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
whitewolf hat geschrieben:
Mal kurz ein paar Sachen zur Software. Ein Drehmomentsensor ist nicht verbaut.
... Aber über seine Toleranz, geht das Steuergerät nicht. Ich habe mit den Drehmoment Begrenzern sehr viel experimentiert. ...

Es soll kein Drehmomentsensor verbaut worden sein aber die Software hat eingebaute Begrenzer, welche das Drehmoment messen und begrenzen? :confused2:

Auslesen kann man diesen ja ebenfalls über OBD2.
Hat der Sensor inner Fachsprache einen anderen Namen oder was meinst du damit?


Mi 6. Jun 2018, 23:40
Profil
RS-Neuling

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 20:52
Beiträge: 64
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 20 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
77  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
_Focus_RS_ hat geschrieben:
whitewolf hat geschrieben:
Mal kurz ein paar Sachen zur Software. Ein Drehmomentsensor ist nicht verbaut.
... Aber über seine Toleranz, geht das Steuergerät nicht. Ich habe mit den Drehmoment Begrenzern sehr viel experimentiert. ...

Es soll kein Drehmomentsensor verbaut worden sein aber die Software hat eingebaute Begrenzer, welche das Drehmoment messen und begrenzen? :confused2:

Auslesen kann man diesen ja ebenfalls über OBD2.
Hat der Sensor inner Fachsprache einen anderen Namen oder was meinst du damit?


Bosch hat sich dazu entschieden die motorstuergeräte so zu nutzen das das Drehmoment begrenzt wird, da dies genauer ist und man so „immer“ an der maximal Leistung fahren kann.
Dazu benötigt es in der Tat keinen Sensor der das Drehmoment direkt misst!
Drehmoment Sensoren Nutz man eher zum Getriebe Schutz da das dan den reellen wird wieder gibt.
Das sind dann in der Regel auch twist Sensoren und messen die Verdrehung von Wellen.

Beim Diesel lässt es sich leichter erklären funktioniert beim Benziner aber genauso/ähnlich.
Grob gesagt:
Es kommt darauf an wann und wieviel du einspritzt(Jetzt am Beispiel Diesel) das erzeugt dein Drehmomemt bei Drehzahl X. In der Software ist dann hinterlegt: Dieser Zeitpunkt 10grad vor OT und Menge 12mg/Hub erzeugen ein Drehmoment Von 1600Nm bei Drehzahl 1750.
Wenn jetzt sagen wir mal die Abgastemp zu hoch wird 850anstatt 700grad dürfen wir nur noch Menge 10mg/Hub einspritzen, das bedeutet unser Drehmoment sinkt, die Temperatur sinkt dadurch auch.

Das wäre dann z.B. Eine Drehmoment Begrenzung wegen zu hoher Abgastemp = Motor schutz (Kolben Überhitzung)
Von diesen Begrenzungen gibt es sehr viele und alle nehmen andere Parameter in Betracht.

Die Sache ist in der Realität wesentlich komplexer aber so funktioniert das mal relativ simpel erklärt.


Do 7. Jun 2018, 19:05
Profil
RS-Experte

Registriert: Di 2. Jan 2018, 18:21
Beiträge: 712
Danke gegeben: 53 mal
Danke bekommen: 113 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
78  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Vielen Dank für die Aufklärung.
Weisst du per Zufall auch wie der Getriebesensor im Verhältniss zu den Grenzwerten der ECU Steht?
Dieser ist interessanterweise immer im OEM Bereich von 440-470NM, dachte jedoch dass auch da einen Unterschied zum Motor sein sollte.
Die daraus von der APP errechneten PS sind jeweils an die 400 PS.


Do 7. Jun 2018, 19:19
Profil
RS-Neuling

Registriert: Sa 15. Okt 2016, 20:52
Beiträge: 64
Danke gegeben: 21 mal
Danke bekommen: 20 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
79  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
Mir wäre nicht bekannt das der RS Logo solch einen Sensor hat. Wenn dann nur Neutral, Rückwärtsschalter und Geschwindigkeitssensor....
Wie heist der Sensor genau (vornehmlich der englische Begriff) und oder die pid Nummer


Do 7. Jun 2018, 20:19
Profil
RS-Experte

Registriert: Di 2. Jan 2018, 18:21
Beiträge: 712
Danke gegeben: 53 mal
Danke bekommen: 113 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
80  Re: Ansaugung (für Stage 2) Focus RS MK3
In der App OBDLink zum Adapter von OBDLink MX kannst du diese anwählen.
Leider sind da nur Namen und keine Nummern, unter Calculated PIDs einmal "Engine Power" und einmal "Engine Tourque".

Wie ich es von anderen Marken kenne ist ja übelicherweise einen NM Sensor am Getriebe und die PS Werte werden berechnet.
Es gab im Englischen Forum einen Fall, bei diesem wurden NM Logs ausgelesen, soweit ich mich erinnere die der RDU und dadurch gabs Probleme bei der Garantie.
Beim RS Logo weiss ich dies nicht mit Sicherheit wo nun welcher Sensor sitzt, verbaut sein muss daher einer.


Do 7. Jun 2018, 20:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  





Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.