Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 09:33



Auf das Thema antworten  [ 477 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 44, 45, 46, 47, 48  Nächste
 Tieferlegungsfedern / Fahrwerk 
Autor Nachricht
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mär 2018, 13:29
Beiträge: 677
Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 81 mal
Danke bekommen: 48 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS mk3
Leistung: l. Ford 350
Farbe: weiß
Baujahr: 0- 0-2017
Mit Zitat antworten
461  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
damit meinte ich nicht die Tieferlegung, sondern die Verbreiterung

_________________
Haut rein und fahrt nicht schneller, als euer Schutzengel fliegen kann ;D


Di 14. Aug 2018, 15:51
Profil
RS-Fahrer

Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:33
Beiträge: 167
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 18 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Mit Zitat antworten
462  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Könnte kotzen...

Habe im Sommer die Tieferlegung und Spurverbreiterung von H&R eingebaut. Ich mein 20mm tiefer und 30mm pro Achse breiter waren es... natürlich alles eingetragen (Schmiedefelgen)

Winterreifen 225/40 r18 vor paar wochen draufgeklatscht.

Ich wollte sicher gehen und habe noch mal mit allen Unterlagen beim GTÜ nachgefragt ob ich die Felgen mit den Umbauten fahren darf... nach dem er sich noch mal alles angesehen hat war alles gut. Brauch mir keine Sorgen zu machen.

Heute wurde ich in Köln Deutz von einem schwarzen BMW (Einsatzgruppe Rennen) angehalten. Sie haben mein Auto komplett durchgecheckt.

Es heißt ich darf die Kombi nicht fahren. Der GTÜ darf wohl nur eine Einzelabnahme machen. Für sowas müsste ich zum TÜV Rheinland.

Haben mir 50 Euro Strafe aufgebrummt. Ich habe ja noch glück das der Chef von Ihm mich nicht erwischt hat. Sonst wären 150 Euro, 1 Punkt ins Flensburg und ich dürfte nicht mehr weiter fahren (abschleppkosten etc.)

Was mich mega aufregt ist das ich noch einmal nach gefragt habe und alles OK schien.

Jetzt muss ich noch beim TÜV Rheinland 120 Euro hinblättern. Und die 50 Euro Knolle.

Meine Frage: ist das richtig so?
Kann es nicht sein das sich der Polizist irrt? Oder habe ich einfach die Arschkarte weil ich auf die Falschen gehört habe.

Darf ich die Spurplatten ausbauen und mit der Tieferlegung weiter fahren? Weil der Herr Polizist sagt selbst das ist nicht erlaubt. Ich müsse auch die alten Federn einbauen...

Ein Kumpel wiederum behauptet das nur die Platte relevant ist. Die Tieferlegung durfte ich beibehalten. Was ja auch Sinn macht weil die Felgen ja auch kleiner als dir Originalen sind.


Bitte um hilfe.


Fr 30. Nov 2018, 23:17
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:28
Beiträge: 6710
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 614 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
463  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Meinem letzten Stand nach dürfen GTÜ, Dekra etc. ,in NRW zumindest, lediglich Änderungsabnahmen durchführen. Einzelabnahmen dürfen meines Wissens nach nur die Organisation durchführen die in einem Bundesland zur "Technischen Prüfstelle für den Kfz-Verkehr" bestellt sind.

Das Ganze ist also abhängig vom Bundesland. In den alten West-Bundesländern ist es einer der TÜV, in den neuen Ost-Bundesländern nur die DEKRA.

Alle anderem Organisationen oder freien Sachverständigen dürfen KEINE Einzelabnahmen abnehmen.




Wenn du zB ne passende ABE für das FW hast dürfte eine Änderungsabnahme für das Setup ausreichen. Einfach fahren würde ich mir überlegen...

Aber ist ein paar Jahre alt das Wissen. :nixweiss:

_________________
Grüße
der Gamble



Focus RS frostweiß Bild
Bild


Sa 1. Dez 2018, 00:22
Profil ICQ Map
RS-Fahrer

Registriert: Mi 30. Aug 2017, 22:18
Beiträge: 112
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 30 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: schwarz
Mit Zitat antworten
464  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Ich fahre die gleiche Kombi. In dem Gutachten von H&R steht doch ganz klar drin, dass die 15mm (30mm pro Achse) Spurverbreiterung >>nur<< in Kombination mit den orig. Schmiedefelgen gefahren werden dürfen. Ich denke mal nicht, dass du mit montierten Winterreifen da warst und die Kombination hast per Einzelabnahme abnehmen und eintragen lassen.
Insofern:
Sommer -> Tieferlegung + Spurverbreiterung + orig. Schmiedefelgen
Winter -> Tieferlegung + Winterreifen (225/40 R18 auf 7,5x18 ET 50 oder Felge mit vorhandener ABE)


Sa 1. Dez 2018, 10:57
Profil
RS-Neuling

Registriert: Mi 29. Mai 2013, 18:35
Beiträge: 83
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 4 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: MK3 B&B
Leistung: 350
Farbe: Nitrous Blue
Mit Zitat antworten
465  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Gamble hat geschrieben:
Meinem letzten Stand nach dürfen GTÜ, Dekra etc. ,in NRW zumindest, lediglich Änderungsabnahmen durchführen. Einzelabnahmen dürfen meines Wissens nach nur die Organisation durchführen die in einem Bundesland zur "Technischen Prüfstelle für den Kfz-Verkehr" bestellt sind.

Das Ganze ist also abhängig vom Bundesland. In den alten West-Bundesländern ist es einer der TÜV, in den neuen Ost-Bundesländern nur die DEKRA.

Alle anderem Organisationen oder freien Sachverständigen dürfen KEINE Einzelabnahmen abnehmen.




Wenn du zB ne passende ABE für das FW hast dürfte eine Änderungsabnahme für das Setup ausreichen. Einfach fahren würde ich mir überlegen...

Aber ist ein paar Jahre alt das Wissen. :nixweiss:
Ja das ist soweit korrekt. Einzelabnahme dürfen in den alten Bundesländern nur der TÜV und in den neuen nur die Dekra machen.

In diesem Fall ist es wahrscheinlich Unfug, was der GTÜ Mensch erzählt hat. Du hättest die Winterfelgen mit Spur und Tieferlegung genauso eintragen müssen wie die Sommerräder, da es keine originalen Räder sind. In diesem Fall hat die Polizei leider recht...

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk


Sa 1. Dez 2018, 12:20
Profil
RS-Fahrer

Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:33
Beiträge: 167
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 18 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Mit Zitat antworten
466  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Darf ich also die Platten ausbauen und mit den Winterfelgen inkl. Tieferlegung weiter fahren?

Weil selbst das dürfte ich laut dem Polizisten nicht.

Habe die Woche keine Zeit zum TÜV zu fahren. Kriege bald ein Kind und hab so schon genug zu tun (hausbau etc.)

Dann schraub ich am sonntag halt die platten aus


Sa 1. Dez 2018, 12:50
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:28
Beiträge: 6710
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 614 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
467  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Da müsstest du mal in die ABE des Fahrwerkes schauen. Wenn dort nur eine Einbauabnahme vorgeschrieben ist die an keine weiteren Bedingungen geknüpft ist, hättest du die ja bereits. Ich vermute aber mal, dass dort noch ein Passus ist von wegen iVm Originalfelgen... o.ä. Wenn du davon abweichst indem du andere Felgen verbaust, müsstest du das meine ich, per Einzelabnahme machen lassen um genau diese Kombi von FW u Felge/Reifen fahren zu dürfen.

_________________
Grüße
der Gamble



Focus RS frostweiß Bild
Bild


Sa 1. Dez 2018, 13:30
Profil ICQ Map
RS-Fahrer

Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:33
Beiträge: 167
Danke gegeben: 0 Danke
Danke bekommen: 18 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Mit Zitat antworten
468  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Also im Teilegutachten steht:

Hinweise zur Kombinierbarkeit mit weiteren Änderungen
Es bestehen keine Technischen Bedenken gegen die Verwendung von serienmäßigen sowie weiteren Rad/reifemkombinationen in Verbindung mit der beschriebenen Fahrwerksänderung.

http://www.h-r.com/bin/28747.pdf

Heist für mich der Polizist irrt sich. So ein Theather wegen kleineren und schmalleren Felgen...


Sa 1. Dez 2018, 14:16
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 02:28
Beiträge: 6710
Danke gegeben: 96 mal
Danke bekommen: 614 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
469  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Der Satz ist ja ziemlich schwammig. In der Unbedenklichkeitsbescheinung von Schroth damals für meinen H-Gurt stand das auch so drin und der Tüver bei der anschließenden Einzelabnahmne meinte auch das die Hersteller oft keine Bedenken bei sowas hätten aber das auch nicht prüfen.

Wenn du den Satz so nimmst wie er da steht müsstest du ja, überspitzt gesagt, auch 24“ Felgen einfach aufstecken und losfahren können ohne das dir dafür einer auf die Finger klopft. Von daher würde ich diesen Satz so interpretieren, dass es nicht nur eine oder mehrere abschließend bestimmte Felgen gibt die ausschließlich damit verwendet werden dürfen sondern auch andere weil die Felgen keine speziellen Voraussetzungen aufweisen müssen.

Da diese Kombination aber bis dato nicht geprüft ist würde ich denken, dass da trotzdem eine Abnahme fällig ist.

Wie gesagt, nur mein etwas älteres Wissen dazu und mir ist dazu nix Neueres bekannt. Heißt aber natürlich nix. :mrgreen: Die Kollegen in Köln machen das aber nicht nur mal so nebenbei weil denen gerade mal einer auf den Sack geht, sondern die beschäftigen sich schon spezieller mit der Thematik als der normale Streifenpolizist der noch jede menge andere Themenfelder zu bearbeiten hat.

_________________
Grüße
der Gamble



Focus RS frostweiß Bild
Bild


Sa 1. Dez 2018, 15:42
Profil ICQ Map
RS-Fahrer

Registriert: Mi 30. Aug 2017, 22:18
Beiträge: 112
Danke gegeben: 11 mal
Danke bekommen: 30 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: schwarz
Mit Zitat antworten
470  Re: Tieferlegungsfedern / Fahrwerk
Der Satz in dem Gutachten ist überhaupt nicht schwammig, er hat bei dem Zitat des Gutachtens nur den wichtig(st)en Teil vergessen. Nämlich unter welchen Bedienungen keine technischen Bedenken bestehen. Dort steht, dass bei anderen (außer den serienmäßigen Rad-/Reifenkombination) eine ABE/Teilegutachten für diese Vorliegen muss und alle Auflagen aus dieser ABE/Teilegutachten ebenfalls eingehalten werden müssen.

Kurz um, das was ich heute morgen schon geschrieben hatte:
Sommer -> Tieferlegung + Spurverbreiterung + orig. Schmiedefelgen
Winter -> Tieferlegung + Winterreifen (225/40 R18 auf 7,5x18 ET 50 oder Felge mit vorhandener ABE)

Sofern der Prüfer es richtig gemacht hat sollte in der Änderungsabnahme auch einmal nur die Federn drinstehen und einmal die Spurverbreiterung (in Verbindung mit den Schmiedefelgen).
Somit darf man, egal ob mit Sommer- oder Winterbereifung, den RS Logo mit allen serienmäßigen Rad-/Reifenkombinationen oder Rad-/Reifenkombinationen die eine ABE/Teilegutachten haben ohne Spurverbreiterung fahren. Mit Spurverbreiterung, wie gesagt nur mit den Schmiedefelgen oder erneuter Änderungsabnahme.


Sa 1. Dez 2018, 18:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 477 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 44, 45, 46, 47, 48  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Icenight und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  





Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.