Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Alles weitere rund ums Auto & den RS
pwnRS
RS-Fahrer
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Mär 2015, 10:33
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Danksagung erhalten: 18 Mal

Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von pwnRS » Mo 10. Dez 2018, 11:33

Hallo Leute,

ich könnte kotzen. Gestern fuhr ich mit meinem KA nach Hause weil ich einen Intressenten für diesen Fahrzeug erwartet habe.
Da fällt mir und meiner Frau auf das ein DriveNow Mini Cooper extrem nah an meinen RS geparkt hat. Da war wirklich nur 1 cm Platz zwischen.
DriveNow angerufen und den Mini sperren lassen damit den bloß keiner wegfährt, da ich mit dem Interessenten für den KA beschäftigt war. Frau und Schwester waren dabei.

Natürlich auch sofort die Polizei angerufen.

Während ich mit dem KA Interessenten am reden war ist meiner Schwester aufgefallen das einer mit einer Taschenlampe den RS vorne angesehen hat. In der Hand hielt er die DriveNow Karte. Er wollte den Mini wohl wegfahren.

Meine Schwester hat ihn angesprochen und gefragt ob er den Wagen gefahren hat. Natürlich sagte er ja. Als meine Schwester den Schaden ansprach hat er so getan als ob er nichts wüsste. Auf die Polizei wollte er nicht warten und ist mit den Worten "macht doch was ihr wollt" weggegangen.

Ich habe nun 2 Macken am Bumper. Er ist beim parken offensichtlich 2x gegen die untere Kante direkt unter dem Kennzeichen gefahren (Quasi über dem LLK). Der Lack ist abgeschabt, so als ob der Mini mit seinem Endrohr 2x dagegen gefahren wäre.

Das Beste ist: die Polizei hat nur eine Anzeige gegen Unbekannt aufgenommen weil wir ja nicht wissen können ob er das wirklich war. Die Jüngere Polizistin hat mir Recht gegeben, aber die andere hat den auch noch in Schutz genommen... Wo bleibt da die Gerechtigkeit?? Ich bin so sauer!!

Angeblich würde die Höhe des Endrohrs nicht stimmen. Hallo?? Das Ding ist Rund!! Die sind davon ausgegangen das er nur einmal dagegen gefahren ist (also mit beiden Kanten des Endrohrs beide Macken gemacht hat) Ich denke eher der ist beim Parken im Spitzen Winkel 2x gegen gefahren.

DriveNow und deren Versicherung (HDI??) war Offensichtlich dass der das war. Die kennen solche Situationen zu gut. Ist halt kein Eigentum und die Leute machen was sie wollen.

Jetzt muss ich auf die Unterlagen der Polizei warten.

Meine Sorge ist das ich auf den kosten sitzen bleiben werde. Ich will mein RS so nicht fahren. Das Ding ist mein Augapfel. Ich werde aber sicher nicht rund 1000 Euro für einen neuen Bumper ausgeben wenn ich kein Geld von dem Penner kriege.

Die Polizistin am Ende noch: "Ich weiß nicht ob Sie Geld kriegen werden"...
HALLO??? ES GEHT NICHT UM DAS GELD!!

Habt Ihr Erfahrungen mit sowas? Kann ich mir Hoffnungen machen?

Rechtsschutzversicherung ist vorhanden. Sobald die Unterlagen da sind renn ich sofort zum Anwalt.

Benutzeravatar
minti
RS-Fan
Beiträge: 221
Registriert: So 12. Jun 2016, 10:19
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Nitrous Blau
Baujahr: 3. Mär 2017
Wohnort: Norderstedt
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von minti » Mo 10. Dez 2018, 12:12

Dies ist nur meine persönliche Erfahrung und nicht allgemein gültig: Gerade bei Parkremplern sieht es immer schlecht aus. Fotos, Fotos und Anwalt. Polizei hilft selten. Wenn es im öffentlichen Verkehrsraum war, wird oft ein Bußgeld fällig und das zahlt nicht immer der Verursacher, sondern auch schon mal der Geschädigte wenn es dumm läuft.
Ich steh' auf Vierzylinder: vier links und vier rechts, Coyote rulez

Über mich: http://www.focusrsforum.de/viewtopic.php?f=41&t=17995

Benutzeravatar
Sonntagsfahrer
RS-Junkie
Beiträge: 472
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 09:07
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Stealth/Grey
Baujahr: 30. Nov 2015
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von Sonntagsfahrer » Mo 10. Dez 2018, 15:15

pwnRS hat geschrieben:Hallo Leute,

ich könnte kotzen. Gestern fuhr ich mit meinem KA nach Hause weil ich einen Intressenten für diesen Fahrzeug erwartet habe.
Da fällt mir und meiner Frau auf das ein DriveNow Mini Cooper extrem nah an meinen RS geparkt hat. Da war wirklich nur 1 cm Platz zwischen.
DriveNow angerufen und den Mini sperren lassen damit den bloß keiner wegfährt, da ich mit dem Interessenten für den KA beschäftigt war. Frau und Schwester waren dabei.

Natürlich auch sofort die Polizei angerufen.

Während ich mit dem KA Interessenten am reden war ist meiner Schwester aufgefallen das einer mit einer Taschenlampe den RS vorne angesehen hat. In der Hand hielt er die DriveNow Karte. Er wollte den Mini wohl wegfahren.

Meine Schwester hat ihn angesprochen und gefragt ob er den Wagen gefahren hat. Natürlich sagte er ja. Als meine Schwester den Schaden ansprach hat er so getan als ob er nichts wüsste. Auf die Polizei wollte er nicht warten und ist mit den Worten "macht doch was ihr wollt" weggegangen.

Ich habe nun 2 Macken am Bumper. Er ist beim parken offensichtlich 2x gegen die untere Kante direkt unter dem Kennzeichen gefahren (Quasi über dem LLK). Der Lack ist abgeschabt, so als ob der Mini mit seinem Endrohr 2x dagegen gefahren wäre.

Das Beste ist: die Polizei hat nur eine Anzeige gegen Unbekannt aufgenommen weil wir ja nicht wissen können ob er das wirklich war. Die Jüngere Polizistin hat mir Recht gegeben, aber die andere hat den auch noch in Schutz genommen... Wo bleibt da die Gerechtigkeit?? Ich bin so sauer!!

Angeblich würde die Höhe des Endrohrs nicht stimmen. Hallo?? Das Ding ist Rund!! Die sind davon ausgegangen das er nur einmal dagegen gefahren ist (also mit beiden Kanten des Endrohrs beide Macken gemacht hat) Ich denke eher der ist beim Parken im Spitzen Winkel 2x gegen gefahren.

DriveNow und deren Versicherung (HDI??) war Offensichtlich dass der das war. Die kennen solche Situationen zu gut. Ist halt kein Eigentum und die Leute machen was sie wollen.

Jetzt muss ich auf die Unterlagen der Polizei warten.

Meine Sorge ist das ich auf den kosten sitzen bleiben werde. Ich will mein RS so nicht fahren. Das Ding ist mein Augapfel. Ich werde aber sicher nicht rund 1000 Euro für einen neuen Bumper ausgeben wenn ich kein Geld von dem Penner kriege.

Die Polizistin am Ende noch: "Ich weiß nicht ob Sie Geld kriegen werden"...
HALLO??? ES GEHT NICHT UM DAS GELD!!

Habt Ihr Erfahrungen mit sowas? Kann ich mir Hoffnungen machen?

Rechtsschutzversicherung ist vorhanden. Sobald die Unterlagen da sind renn ich sofort zum Anwalt.
Mein Beileid, mir ist sowas ähnliches auch passiert.
Ich hatte auf einem kameraüberwachten Parkplatz vor einem Restaurant geparkt, als wir wider raus kamen war meine Front angekratzt, Person ist abgehauen und die Kameras waren nicht an, prost Mahlzeit :evil: :motz: :motz: :motz:
Alle Hebel in Bewegung gesetzt aber nix kam dabei raus! :nixweiss: :selbstmord:

Benutzeravatar
Skalar
RS-Experte
Beiträge: 648
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 23:34
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von Skalar » Mo 10. Dez 2018, 18:50

Auch von mir mein volles Mitgefühl. Solche Leute könnte ich...

Sent from my SM-J320F using Tapatalk

Benutzeravatar
RS NO 5848
RS-Genie
Beiträge: 1476
Registriert: Di 29. Jan 2013, 20:36
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 305
Farbe: Blau
Baujahr: 21. Apr 2010
Wohnort: Sprockhövel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von RS NO 5848 » Mo 10. Dez 2018, 19:31

Bei ner Rechtschutz sofort mit nem Anwalt in Kontakt treten (wofür hat man ne Rechtschutzversicherung). Man kann ja wohl Nachweisen wer zu diesem Zeitpunkt das Auto hatte (Datenschutz könnte da Probleme bereiten). Ich würde es halt echt übern Anwalt laufen lassen, da kommt mehr bei rum als wenn du was selber versuchst.

pwnRS
RS-Fahrer
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Mär 2015, 10:33
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von pwnRS » Fr 14. Dez 2018, 12:04

War gestern beim Anwalt. Er ist leider nicht sehr optimistisch. Der Typ kann halt alles leugnen...

Werde ein Gutachten machen lassen und den Typen verklagen. Soll der Richter entscheiden. Aber vielleicht steht er auch zu seinem Fehler.

Es ist so offensichtlich das er es war... und dennoch... zum kotzen!!

Carsharing sollten man verbieten. Fährt doch kaum noch ein Auto ohne Dellen rum :wallbash:

Benutzeravatar
NitrousNorbert
RS-Legende
Beiträge: 2013
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 11:34
Fahrzeug: Focus MK3 RS
Leistung: 350
Farbe: Black&Blue
Baujahr: 23. Okt 2017
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von NitrousNorbert » Fr 14. Dez 2018, 16:11

Normalerweise haben solche Mietwagen doch 1000 Euro SB, ich wundere mich dass die Leute so sorglos damit umzugehen scheinen.
Ich behandele Leihwagen als hätte ich sie bar bezahlt.....
  • Ich arbeite für Ford. Aber ich vertrete meine persönliche Meinung, und nicht die der Ford Motor Company.
  • Seit 9/2020 Focus MK4 ST Automatik@280PS im Spritmonitor
  • Vorher 10/2017er RS und 6/2016er RS
Bild

Benutzeravatar
RS NO 5848
RS-Genie
Beiträge: 1476
Registriert: Di 29. Jan 2013, 20:36
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 305
Farbe: Blau
Baujahr: 21. Apr 2010
Wohnort: Sprockhövel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von RS NO 5848 » Fr 14. Dez 2018, 23:52

Dann bist du einer der wenigen die das machen. Gehört nicht zum Thema aber zeigt die Moral/Erziehung/etc. auf, geht mal auf nen Öffentliches Klo, sollte eigentlich von den Leuten sauber hinterlassen werden. Was findet man da oft vor? Und dann sollen diese Leute ordentlich mit Leihwagen oder Eigentum Anderer umgehen. Der Werteverfall in Deutschland ist in den letzten 15-20 Jahren ordentlich nach unten gegangen. Laufen fast nur noch Egoisten oder ist mir Scheiß egal Leute rum. Ist leider so und wird glaube ich noch schlimmer. In der heutigen Zeit sollte man sich eigentlich nur noch ne alte Gurke kaufen. Bleibt halt mal wieder jemand auf nen Sxhaden sitzen wofür er Null Komma Nix kann nur weil eine Person keinen Charakter hat und sagt "Sorry da habe ich Mist gebaut, ich regel das schon". Echt zum :kotz:

Benutzeravatar
Dom_Ink
RS-Genie
Beiträge: 1253
Registriert: Di 20. Mär 2018, 12:29
Fahrzeug: RS mk3
Leistung: l. Ford 350
Farbe: weiß
Baujahr: 0- 0-2017
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von Dom_Ink » Di 18. Dez 2018, 08:21

Parkrempler mit bewusster Fahrerflucht würde ich sofort einfach mal für X Monate den Führerschein entziehen lassen.

Viel Spaß würde ich dann noch wünschen :stock1:
Haut rein und fahrt nicht schneller, als euer Schutzengel fliegen kann ;D

pwnRS
RS-Fahrer
Beiträge: 185
Registriert: Do 26. Mär 2015, 10:33
Fahrzeug: Focus RS
Leistung: 350 PS
Farbe: Blau
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Parkrempler an meinem RS - Täter wird vermutet

Beitrag von pwnRS » Di 9. Apr 2019, 13:21

Ich sitze auf dem Schaden weil laut Staatsanwaltschaft die Beweise von den 2 Damen der Polizei gegen den Rempler sprechen.

Wenn ich die Bilder jetzt hochladen würde, würde das ganze Forum mir recht geben. Dann war der Typ mit der Taschenlampe noch da und hat auch zugegeben dass er das Auto dort geparkt hat... mit 3 cm Abstand zu meinem Auto!

Ich bin so sauer!

Gründe warum die Beweise dagegen sprechen unter anderem:

1. Auf dem Auspuffrohr waren keine Lackreste... (ja wenn wunderts? Da haftet doch nichts)
2. Die 2 Macken wären zu nah aneinander, daher könnte das Rohr gar nicht dagegen gestoßen sein (hm... man kann ja auch nicht 2x mit einer Kante des Endrohrs gegen fahren ne? Vor allem: Die Abschabung an der Stoßstange hat dies nur noch bestätigt)

Fucking Drivesharing. Sowas sollte man verbieten. Fahren doch alle nur mit Dellen und Macken rum.

Antworten