Wasserkühlung / Kühlmittelverlust / Hohe Wassertemperatur

Hilfe Unterstützen FOCUS RS:

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Hallo liebe Forumsgemeinde,

zuerst muss ich mal sagen, das mein RS komplett Serie ist.

Mir ist vorgestern aufgefallen das meine Öl Temperatur bei gemächlicher Fahrt zwischen 90 und 100 Grad hin und her gependelt hat. Normalerweise steht sie dort nur im hoch Sommer, wenn ich den RS prügle.
Gestern kam dann dazu das die Wassertemperatur teilweise auf 110 Grad anstieg (Bis die Lüfter auf Vollast liefen). Dann ging sie laut Anzeige wieder auf die 90 Grad runter. Bis dann die Lüfter wieder aussetzten und die Wassertemperatur wieder stieg. Danach setzten wieder die Lüfter ein. Natürlich hab ich gleich gas weggenommen und bin stehen geblieben. Kühlmittelstand geprüft - definitiv zu wenig drinnen.

Also gleich mal zum nächsten Automobil Club. Die haben dann nachgesehen wo das Kühlmittel austritt. Also sie die Bodenabdeckung vorn bei der Stoßstange abgenommen haben hat man den Austritt laut dem Mitarbeiter gesehen. (die Innenseite der Bodenabdeckung war stellenweise mit Flüssigkeit bedeckt, das ist das was ich selbst gesehen hab).

Der Mechaniker meinte dann gleich Wasserkühlung ist geplatzt! Kann das so stimmen? Ich bin diesbezüglich ein absoluter Laie. Habe leider den Fehler gemacht mir das selbst anzuesehen.
Der Wasserkühler ist doch genau das Teil was hinterm Ladeluftkühler sitzt und optisch ähnlich aussieht nur größer als der Serien LLK ist oder irre ich mich da?

Ist die Wasserkühlung aus Kunststoff? Kann da wirklich was platzlen so das da etwas undicht wird?
Jetzt habe ich mal kurz in der Mängelliste nachgesehen ->
http://www.focusrs.de/faq.php?thema=maengelliste&mk=2
und da steht in der tat drinnen das die Wasserkühlung oft kaputt geht. Es wird nicht empfohlen eine originale von Ford zu kaufen.

Ok soweit so gut. welche dann? Und vor allem benötige ich sonst noch etwas?
Ich habe auch was gelesen das der Ausgleichsbehälter undicht sein kann? Ist das jener wo ich das Kühlmittel einfülle oder ist es wieder etwas anderes?

Wasserkühlung an sich gibt es ja viele verschiedene. angefangen von günstigsten ->
https://www.pkwteile.at/autoteile/ford-ersatzteile/focus-ii-da/30837/10203/wasserkuhler-einzelteile

bis hin zu Airtec oder pro alloy um 600€ was mir ehrlich gesagt zu viel ist.

Kann mir was empfehlen? Soweit ich das jetzt recherchieren konnte, wäre eine Vollaluminium Ausführung des Wasserkühlers besser, damit "das platzen" nicht mehr eintreten kann.
Hab auch gelesen das welche von Mishimoto gute sein sollen, da voll Alu aber keine 600€ wie zb. Airtec.


Bitte seht mir meine Unwissenheit nach. Diesbezüglich hatte ich noch nie Berührungspunkte.
Ich bin euch für jeden helfenden Beitrag dankbar.
 

Wäller RS

Well-known member
Registriert
22 Aug. 2010
Beiträge
327
Punkte Reaktionen
0
Auch wenn 600euro viel sind, investier lieber einmal in was ordentliches und dann hast du Ruhe..........
Zusätzlich tust dem Motor noch was gutes wenn Du nen größeren (Airtec oder ProAlloy) reinhängst.
Mishimoto habe ich keine Erfahrung mit, fahre Airtec und bin zufrieden.
Ausgleichsbehälter ist wie Du sagst der Plastickbehälter oben wo nachgefüllt werden kann.
Theoretisch könnte aber auch einfach nur einer der Kühlwasserschläuche defekt sein (dann besser direkt auf Silikon wechseln).
War der untere Schaumstoff am Kühler feucht? Dann ist es zu 90% der Kühler.
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Wäller RS schrieb:
Auch wenn 600euro viel sind, investier lieber einmal in was ordentliches und dann hast du Ruhe..........
Zusätzlich tust dem Motor noch was gutes wenn Du nen größeren (Airtec oder ProAlloy) reinhängst.
Mishimoto habe ich keine Erfahrung mit, fahre Airtec und bin zufrieden.
Ausgleichsbehälter ist wie Du sagst der Plastickbehälter oben wo nachgefüllt werden kann.
Theoretisch könnte aber auch einfach nur einer der Kühlwasserschläuche defekt sein (dann besser direkt auf Silikon wechseln).
War der untere Schaumstoff am Kühler feucht? Dann ist es zu 90% der Kühler.



Danke für deine Einschätzung! Dann wars glaub ich nicht der Ausgleichsbehälter. Dort war noch trocken.
Das heißt im Prinzip kann es nur noch ein Schlauch oder wirklich der Wasserkühler sein oder?

Nun, dann schaue ich nochmal ob ich ihn auf ne Hebebühne bekomme. Notfalls fahr ich nochmal zum Automobil Club. Die sollen mal bisschen was hackeln für meine Jahrelangen, ungenützten Beiträge :p
 

Gamble

Well-known member
Teammitglied
Moderator
Registriert
16 Jan. 2010
Beiträge
6.234
Punkte Reaktionen
2
Der originale Wasserkühler ist eine Schwachstelle. Gut möglich das der einen Riß hat. Gibt einige die bereits den 3. fahren...
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Gamble schrieb:
Der originale Wasserkühler ist eine Schwachstelle. Gut möglich das der einen Riß hat. Gibt einige die bereits den 3. fahren...

Hm. ok Danke.
Gibts neben Airtec und Pro Aloy noch andere zu empfehlen?
Soweit ich das verstanden hab sollte er aus Voll Aluminium sein, richtig? Also eh wie dieser ->
https://www.focusrsforum.de/viewtopic.php?f=4&t=19610&hilit=mishimoto

Preislich wäre der attraktiv.

Ach und noch eine Frage an die Experten. Ich hab die Möglichkeit bei einem Bekannten seine Bühne zu nutzen.

Wie Komplex ist es denn, den Wasserkühler selbst zu tauschen (hab jetzt keine zwei linken Hände) und mein Dad und der bekannte mit der Bühne würden mir auch helfen. Sie basteln beide ab und zu selber an ihren KFZ's herum.

Gibts da was zu beachten? Was muss man noch abmontieren damit man den Originalen aus - und den neuen einbauen kann?
Und vor allem benötigt man noch besonderes Werkzeug für den Ausbau.

Es wäre für mich der erste Umbau/die erste "tiefgehendere" Reparatur die ich mal selbst erledigen würde. Jaja....Zeit wirds, ich weiß eh :prost:
 

Wäller RS

Well-known member
Registriert
22 Aug. 2010
Beiträge
327
Punkte Reaktionen
0
Unterboden abbauen, Ladeluftkühler raus und dann den Wasserkühler raus. Wenn du nen dickeren Kühler reinhängst (der Airtec is 50mm tief, Mishimoto keine Ahnung), solltest du evtl noch die eine Halterung vom Lüfterpaket (die in der Nähe der Drosselklappe) abschneiden, sonst kann es da mal scheuern. Das Lüfterpaket hält hervorragend mit einem Halter weniger.
Alles wieder einbauen und Flüssigkeit auffüllen. Motor laufen lassen damit dass Wasser warm wird und sich das Ventil öffnet.........dann nur noch mit laufendem Motor warten bis sich der Bock selber entlüftet hat (keine Blasen mehr oben im Behälter ankommen) und evtl währendessen bissl Flüssigkeit nachfüllen.
Kein Hexenwerk mit ner Bühne.
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Wäller RS schrieb:
Unterboden abbauen, Ladeluftkühler raus und dann den Wasserkühler raus. Wenn du nen dickeren Kühler reinhängst (der Airtec is 50mm tief, Mishimoto keine Ahnung), solltest du evtl noch die eine Halterung vom Lüfterpaket (die in der Nähe der Drosselklappe) abschneiden, sonst kann es da mal scheuern. Das Lüfterpaket hält hervorragend mit einem Halter weniger.
Alles wieder einbauen und Flüssigkeit auffüllen. Motor laufen lassen damit dass Wasser warm wird und sich das Ventil öffnet.........dann nur noch mit laufendem Motor warten bis sich der Bock selber entlüftet hat (keine Blasen mehr oben im Behälter ankommen) und evtl währendessen bissl Flüssigkeit nachfüllen.
Kein Hexenwerk mit ner Bühne.



Super! Besten Dank!
Werde euch am laufenden halten. wird aber sicherlich 1 bis 2 Wochen dauern
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Moin Moin,

hab gestern Abend bei turbozentrum.de einen neuen Mishimoto Wasserkühler bestellt. Die haben mir einen guten Preis gemacht.
Zwar nicht so wie bei Amazon, dafür muss ich aber auch keine 3 Monate Warten :)

Kurze Frage an die Experten. Gibt es, wenn man den Wasserkühler schon tauscht, noch etwas was man gleich mittauschen kann,
wenn man schon mal unter dem Karren steht?
 

Jixxer

Well-known member
Registriert
13 Feb. 2016
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
0
Ort
Irgendwo im Sauerland
..jeep..

Ladeluftkühler...
Blow-off-Ventil...
Hardpipekit...
Drehmomentstütze...z.B...um nur einige sachen zu nennen..

Aber,du hattest gefragt.. :thumbs-up_new:


edit..
..oder,was nix kostet,einfach mal die dp-schrauben , koppelstangen HA ( RS problem ) prüfen.

..usw..
..usw..
..usw..
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Jixxer schrieb:
..jeep..

Ladeluftkühler...
Blow-off-Ventil...
Hardpipekit...
Drehmomentstütze...z.B...um nur einige sachen zu nennen..

Aber,du hattest gefragt.. :thumbs-up_new:


edit..
..oder,was nix kostet,einfach mal die dp-schrauben , koppelstangen HA ( RS problem ) prüfen.

..usw..
..usw..
..usw..



:lol: :lol:

Ich dachte eher an so wartungsgeschichten :hilfe:
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
Kann mir einer vielliecht sagen welches Kühlmittel ich für meinen RS mk2 brauche und woher ich es bekomme?
Würde es nächstes Wochenende vermutlich angehen mit dem Umbau des Wasserkühlers.

Für den Fall das ich auch gleich selbst einen Öl Wechsel machen, was benötige ich dafür denn noch?

Motoröl ist klar: Castrol EDGE Motorenöl 0W-40 A3/B4 5L also in 6-7 L odeR?
Öl Ablasschraube (bekomme ich die nur bei Ford, dann benötige bitte die Teilenummer?!)

Tauscht man noch etwas ? Ölfilter? Ölpumpe? wo würde ich das bekommen?

Danke euch schon im voraus.

Lg Christoph
 

Viva La Laho

Well-known member
Registriert
2 Mai 2016
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Ort
Angern/March
So melde mich mal zu Wort und möchte mich noch einmal an allen bedanken die mir hier geholfen haben.

Hab am Samstag die "Operation" durchgeführt :)
Habe den Luftfilter mitn Kompressor ausgeblasen (K&N Luftfilter folgt noch)
Wassserkühler getauscht
Öl Wechsel & Ölfilter tausch durchgeführt

War für mich jetzt das erste mal das ich selber beim Motor Hand angelegt habe. Hat mir auch wirklich spaß gemacht mal ins innere meines RS zu sehen.
Mit Bühne, dem richtigen Werkzeug und helfenden Händen war das eigentlich gar nicht so schwer. Man muss halt nur, wenn man noch nie beim RS was gemacht hat, mal schauen welche Schrauben man
von unten zuerst lösen muss damit man zum Ladeluftkühler, Klimakühler und Wasserkühler dazu kommt. Frontschürtze ist nicht notwendig abzunehmen.


Für alle jene die das auch mal selbst machen wollen. Eine zweite Person wäre da schon hilfreich bzw. oder/und ein stiller Helfer. Und wichtig!!! Die Auslassschraube des Mishimoto Wasserkühlers unbedingt noch festziehen bevor ihr das Frostschutzmittel und Wasser einleert. Diese konnte ich bei mir noch ein paar Umdrehungen zuziehen.

Generell ist der Mishimoto Wasserkühler super verarbeitet und passt perfekt auf die original Haltepunkte. War in der Tat nur ein einfaches Plug & Play.
Leider habe ich vergessen zu dokumentieren und mehr Fotos zu machen. Sonst hätte ich eine bebilderte Anleitung ins passende Subforum gestellt.


Anbei noch ein par Shots vom Samstag.
 

Anhänge

  • IMG_20190608_130839 (bearbeitet).jpg
    IMG_20190608_130839 (bearbeitet).jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 63
  • IMG_20190608_143054.jpg
    IMG_20190608_143054.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 63
  • IMG_20190608_143103.jpg
    IMG_20190608_143103.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 63
Oben