Motorleistung bricht bei hoher Drehzahl zusammen

Hilfe Unterstützen FOCUS RS:

Archiebald

Active member
Registriert
20 Mai 2019
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hausham
Ich hatte ja bisher fast keine Probleme mit meinem Focus ST Mk2. Nach 5 Jahren, habe ich mir aber jetzt doch wieder ein praktischeres Auto zugelegt, was ebenfalls Spaß macht, konnte mich aber vom ST noch nicht trennen. Da ich vier Söhne habe von denen drei noch studieren, hat sich bisher auch immer noch Verwendung für ihn gefunden. In den letzten Wochen stand er aber wohl ungenutzt in einem Wohngebiet am Studienort meiner Söhne. Als einer gestern damit heim fuhr, lief er wie immer gut. Nur bei höheren Drehzahlen brach abrupt die Leistung zusammen, was natürlich besonders bei Überholvorgängen gefährlich ist. Ich konnte ihn selbst noch nicht fahren und werde wohl damit in die Werkstatt müssen. Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht ein Schlauch im Ansaugtrakt von einem Marder angeknabbert wurde oder einen Riss hat, der erst ab einem bestimmten Druck aufgeht. Einer meiner Söhne, der sich besser mit Subarus auskennt, meinte, es könnte auch das Wastegate oder eine Druckdose sein. Was meint Ihr?
 

boerniRS

Well-known member
Teammitglied
Moderator
Registriert
17 Juni 2010
Beiträge
5.118
Punkte Reaktionen
24
Es könnte auch sein, dass bei hohen Drehzahlen ein Ansaugschlauch kollabiert, also dem Unterdruck nicht standhält und zusammenfällt, das gab´s zumindest beim RS immer wieder ´mal
 

Timo-Sp

Well-known member
Registriert
8 Okt. 2018
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
5
Ort
86316 Friedberg
Fahrzeug
Focus RS mk2
Leistung
~400Ps mit 560Nm
Farbe
Ultimate green
YOUTUBE
Greenrallybeast
Wastegate und Druckdose würden einfach mal den Ladedruck auf Federspannung begrenzen.
Das sollte aber Drehzahl unabhängig sein.
Hast du da schon neuigkeiten?
 

Archiebald

Active member
Registriert
20 Mai 2019
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hausham
Sorry, dass ich erst jetzt antworte, meine Söhne hatten erst gestern Zeit, sich das Problem anzusehen. Mit Spiegel und Lampe haben sie einen vom Marder zerstörten, kleinen Gummischlauch, der auch schon ziemlich ausgehärtet war, entdeckt. Er befand sich an einem ebenfalls kleinen, schwarzen Ventil der Marke Pierburg und war mit dem Wastegate vom Turbolader verbunden. Da alles sehr eng und verwinkelt ist, ist leider ein Stutzen an dem Ventil abgebrochen, sodass dieses bei Ebay für etwas über 40 Euro ebenfalls neu bestellt werden musste. Meine Söhne versuchen heute noch, ein entsprechendes Stück Schlauch im Baumarkt zu holen. Mir wäre ein Originalteil von Ford lieber und am liebsten würde ich auch die anderen beiden Schläuche austauschen. Aber man kommt anscheinend echt schlecht heran an die Stelle. In der Werkstatt würden sie wahrscheinlich einiges ausbauen müssen, um da ran zu kommen. Auf dem Bild seht Ihr den Übeltäter. Ich wünsche allen schöne Feiertage und dass Corona nächstes Jahr nicht mehr ganz so sehr unser Leben bestimmt.
 

Anhänge

  • s-l1600.jpg
    s-l1600.jpg
    55,6 KB · Aufrufe: 20

rh-renntechnik

Well-known member
Registriert
27 Sep. 2009
Beiträge
2.129
Punkte Reaktionen
7
Ort
Nettetal kurz vor Venlo
Sorry, dass ich erst jetzt antworte, meine Söhne hatten erst gestern Zeit, sich das Problem anzusehen. Mit Spiegel und Lampe haben sie einen vom Marder zerstörten, kleinen Gummischlauch, der auch schon ziemlich ausgehärtet war, entdeckt. Er befand sich an einem ebenfalls kleinen, schwarzen Ventil der Marke Pierburg und war mit dem Wastegate vom Turbolader verbunden. Da alles sehr eng und verwinkelt ist, ist leider ein Stutzen an dem Ventil abgebrochen, sodass dieses bei Ebay für etwas über 40 Euro ebenfalls neu bestellt werden musste. Meine Söhne versuchen heute noch, ein entsprechendes Stück Schlauch im Baumarkt zu holen. Mir wäre ein Originalteil von Ford lieber und am liebsten würde ich auch die anderen beiden Schläuche austauschen. Aber man kommt anscheinend echt schlecht heran an die Stelle. In der Werkstatt würden sie wahrscheinlich einiges ausbauen müssen, um da ran zu kommen. Auf dem Bild seht Ihr den Übeltäter. Ich wünsche allen schöne Feiertage und dass Corona nächstes Jahr nicht mehr ganz so sehr unser Leben bestimmt.
Der Einbau kann problemlos von vorne rechts über das Radhaus erfolgen da kommt man recht gut ran
 

Archiebald

Active member
Registriert
20 Mai 2019
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hausham
So, der Schlauch und das neue Ventil sind eingebaut. Allerdings musste letzteres mit Kabelbindern befestigt werden, weil mein Sohn es nicht anders hinbekommen hat. Hoffentlich überstehen die die Hitze im Motorraum. Bei eine Probefahrt stellte er fest, dass der Focus besser läuft als vor dem Problem. Er hat wohl früher nicht so gleichmäßig beschleunigt. Vielleicht war der Schlauch schon angeknabbert oder das Ventil funktionierte nicht mehr so gut. Ich habe im Gegensatz zu meinem subaru- verwöhnten Sohn davon allerdings nicht viel gespürt. Ich wünsche allseits einen guten Rutsch, allerdings nicht mit dem Auto.
 
Oben