Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 11:16



Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
 LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke 
Autor Nachricht
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Mai 2016, 07:33
Beiträge: 293
Wohnort: Am Tor zur grünen Hölle
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 53 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Farbe: schwarz
Baujahr: 0- 3-2016
Mit Zitat antworten
181  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Dann kann die Versicherung gerne versuchen, hätte dabei aber vermutlich vor Gericht schlechte Karten. Welche Argumente wollen die denn hervorbringen? Ich habe ein Produkt mit E-Prüfzeichen erworben, das offensichtlich legal am Fahrzeug verbaut werden darf. Sie müssten mir also schon beweisen, dass ich aktiv davon wusste, dass das E-Prüfzeichen nicht auf legalem Wege erworben wurde (wenn es denn so ist) und das Produkt dennoch vorsätzlich verwendet habe mit dem Risiko eines Auffahrunfalls.
Das dürfte praktisch unmöglich sein, zumal ja von dem Händler mit der Legalität der Leuchten geworben wird.
Ich kann als Endverbraucher ohne spezielle Fachkenntnisse nicht darüber entscheiden oder nachvollziehen, ob das Prüfzeichen rechtmäßig erworben wurde oder nicht.
Wie schon weiter oben geschrieben haftet nach dem Produkthaftungsgesetz derjenige, der das Produkt in Verkehr (=in den Handel) bringt, für Schäden, die aus einem fehlerhaften Produkt resultieren, und nicht ich als Endverbraucher. Nicht ich müsste mich also mit dem Händler streiten, sondern die Versicherung.

_________________
Wenn man es sieht, bevor man es hört, ist es langweilig...

Bild


Mi 15. Nov 2017, 12:08
Profil
RS-Fan

Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:29
Beiträge: 271
Danke gegeben: 1 Danke
Danke bekommen: 30 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Mit Zitat antworten
182  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Um das Ganze mal abzukürzen. Das E-Prüfzeichen braucht auch eine entrsprechende Prüfbescheinigung über diese E-Zulassung, diese muss man nicht besitzen und nicht mitführen, sie wird aber erforderlich wenn es um rechtliche Nachweise einer legalen Zuteilung des E-Prüfzeichens geht. (ich denke für unsere Leuchten gibt es sowas nicht) Diesen Nachweis sollte dir der Hersteller auf Nachfrage zur Verfügung stellen.

Punkt zwei die Haftung: In der StVZO ist der Halter des PKW für dessen Beschaffenheit zuständig, weiter muss der Fahrer vor Fahrtantritt prüfen ob die Verkehrstüchtigkeit allen Vorgaben entspricht somit ist es auch bums ob bei Unfällen die während der Fahrt eintreten der Hersteller des Produktes euch was falsches erzählt hat. Ihr habt ja das Fahrzeug im Original und geprüft, sowie zugelassen vom Hersteller übergeben bekommen und sollten Fehler an Originalteilen zum Unfall führen, dann wid sicher der Hersteller (FORD) nicht außen vor gelassen.

Zusätzlich gilt "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" und wer hat dieses Produkt eingebaut?? Richtig: Ihr! bzw. ein Mechaniker, somit erfolgte die nicht zulässige Änderung am PKW durch welche ein Unfall vielleicht beeinflusst wurde durch euch oder den Mechaniker, welcher die Leuchten eingebaut hat. Schließlich hättet ihr euch durch eigeninititive auch bei einer Prüfstelle absichern können ob alles so ist wie es sein muss, da ja eine technische Änderung des original zugelassenen Fahrzeuges erfolgte.
Nach dem Motto zu gehen "Person x/y schreibt im Internet das der Stahlheckspoiler mit Rasierklingen dran doch ein Prüfzeichen aus Indochina hat und StVZO / FZV konform ist" und man somit als Fahrzeugführer aus dem Schneider sei, ist schon eine sehr blauäugige Einstellung.

Das nur mein Feedback zur der Sache (10 Jahre Mechatroniker / 6 Jahre Rennleitung), da ich persönlich oft mit dem TÜV-Süd, den Bußgeldbehörden und verschiedenen Versicherungen beruflich zu tun habe und auch gern selbst mal am Fahrzeug das ein oder andere Teil ersetze.

Somit obliegt es jedem selber ob er nun damit rumfahren mag oder nicht, ich persönlich lasse meine auch drin.


Mi 15. Nov 2017, 23:54
Profil
RS-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 13:48
Beiträge: 112
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 6 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 368
Farbe: Nitrous Blue
Mit Zitat antworten
183  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Sphere hat geschrieben:
Um das Ganze mal abzukürzen. Das E-Prüfzeichen braucht auch eine entrsprechende Prüfbescheinigung über diese E-Zulassung, diese muss man nicht besitzen und nicht mitführen, sie wird aber erforderlich wenn es um rechtliche Nachweise einer legalen Zuteilung des E-Prüfzeichens geht. (ich denke für unsere Leuchten gibt es sowas nicht) Diesen Nachweis sollte dir der Hersteller auf Nachfrage zur Verfügung stellen.

Punkt zwei die Haftung: In der StVZO ist der Halter des PKW für dessen Beschaffenheit zuständig, weiter muss der Fahrer vor Fahrtantritt prüfen ob die Verkehrstüchtigkeit allen Vorgaben entspricht somit ist es auch bums ob bei Unfällen die während der Fahrt eintreten der Hersteller des Produktes euch was falsches erzählt hat. Ihr habt ja das Fahrzeug im Original und geprüft, sowie zugelassen vom Hersteller übergeben bekommen und sollten Fehler an Originalteilen zum Unfall führen, dann wid sicher der Hersteller (FORD) nicht außen vor gelassen.

Zusätzlich gilt "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" und wer hat dieses Produkt eingebaut?? Richtig: Ihr! bzw. ein Mechaniker, somit erfolgte die nicht zulässige Änderung am PKW durch welche ein Unfall vielleicht beeinflusst wurde durch euch oder den Mechaniker, welcher die Leuchten eingebaut hat. Schließlich hättet ihr euch durch eigeninititive auch bei einer Prüfstelle absichern können ob alles so ist wie es sein muss, da ja eine technische Änderung des original zugelassenen Fahrzeuges erfolgte.
Nach dem Motto zu gehen "Person x/y schreibt im Internet das der Stahlheckspoiler mit Rasierklingen dran doch ein Prüfzeichen aus Indochina hat und StVZO / FZV konform ist" und man somit als Fahrzeugführer aus dem Schneider sei, ist schon eine sehr blauäugige Einstellung.

Das nur mein Feedback zur der Sache (10 Jahre Mechatroniker / 6 Jahre Rennleitung), da ich persönlich oft mit dem TÜV-Süd, den Bußgeldbehörden und verschiedenen Versicherungen beruflich zu tun habe und auch gern selbst mal am Fahrzeug das ein oder andere Teil ersetze.

Somit obliegt es jedem selber ob er nun damit rumfahren mag oder nicht, ich persönlich lasse meine auch drin.




jap so oder so ähnlich ist mir das auch geläufig.

ansich solltest du doch die möglichkeit haben das E-zeichen der Lampen zu Prüfen ohne Großen aufwand. Denn mir die lampen zukaufen und dann mit allen infos zum Tüv oder ein anderes Amt zu rennen muss und dann vll mich noch mit dem verkäufer rum zu schlagen das er das produkt wieder zurück nimmt weil das Prüfzeichen das plastik nicht werd ist auf das es gepresst ist...


Do 16. Nov 2017, 07:19
Profil
RS-Fan
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Mai 2016, 07:33
Beiträge: 293
Wohnort: Am Tor zur grünen Hölle
Danke gegeben: 45 mal
Danke bekommen: 53 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Farbe: schwarz
Baujahr: 0- 3-2016
Mit Zitat antworten
184  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Das mag ja vom Grundsatz her richtig sein, nur gibt es sicherlich auch irgendetwas zwischen schwarz und weiss. Denn nach deiner Argumentation wäre ich ja auch dazu verpflichtet zu prüfen, ob z.B. die ABE meiner neuen Felgen rechtmäßig erworben wurde oder nicht, ob die neuen Reifen auch tatsächlich den aufgedruckten Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex erfüllen, ob die neuen Scheibenwischer nicht eine Gefahr für andere darstellen usw., das ließe sich x-beliebig fortführen. Wie soll ich das als Laie anstellen?

Wie gesagt gibt es dafür das Produkthaftungsgesetz, bei dem der Inverkehrbringer für die Folgen aus unsicheren Produkten haftet. Das hat nichts mit Unwissenheit zu tun, denn die offensichtliche Rechtmäßigkeit der Teile ist durch eine ABE, E-Prüfzeichen etc. ja für mich als Laie erstmal erfüllt, sprich, ich habe mich informiert, ob ich das Teil verbauen darf. Was darüber hinausgeht, also die Rechtmäßigkeit der Zuteilung von ABE, E-Prüfzeichen etc. kann mir als Verbraucher kaum auferlegt werden. Aber darüber lässt sich bestimmt noch seitenlang streiten. Für mich steht jedenfalls nach den Schilderungen weiter oben fest, dass ich aus Gründen der eigenen Sicherheit diese Lampen nicht kaufen würde bzw. nach den Erkenntnissen sofort wieder ausbauen würde.

_________________
Wenn man es sieht, bevor man es hört, ist es langweilig...

Bild


Do 16. Nov 2017, 08:56
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Fr 18. Aug 2017, 08:07
Beiträge: 40
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 7 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Stealth/Grey
Baujahr: 20. Dez 2015
Mit Zitat antworten
185  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Was hier für ein palaver wegen den Leuchten :doh:
Fakt ist, sie haben ein E-Prüfzeichen, wer Bock drauf hat soll sie drauf machen und der Rest halt nicht, so einfach kann es sein.


Do 16. Nov 2017, 09:10
Profil
RS-Fahrer

Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:09
Beiträge: 160
Danke gegeben: 10 mal
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus RS 2016
Leistung: 344
Farbe: Nitrous Blau
Baujahr: 26. Jul 2016
Mit Zitat antworten
186  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Hallo

Ich denke, alleine die Tatsache, daß Ihr wegen der "Regenerfahrung" darüber diskutiert, ob die Lampen wirklich ein gültiges E Kennzeichen besitzen, sagt doch alles.
Ich hatte am Anfang auch mit dem Gedanken gespielt, mir die Lampen zu kaufen. Es dann aber gelassen, da ich mir nicht vorstellen kann, das diese Rückleuchten aufgrund der doch sehr krassen Tönung "regelkonform" sind.
Vielleicht fährt einfach mal jemand, mit seinen zum TÜV und fragt nach.

Gruß
Christian


Do 16. Nov 2017, 09:10
Profil
RS-Fahrer

Registriert: Fr 23. Sep 2016, 21:17
Beiträge: 164
Danke gegeben: 43 mal
Danke bekommen: 18 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350
Farbe: Nitrousblau
Baujahr: 22. Feb 2017
Mit Zitat antworten
187  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Tigga hat geschrieben:
Vielleicht fährt einfach mal jemand, mit seinen zum TÜV und fragt nach.

Aber lieber nicht in eingebautem Zustand, sonst kratzt der wahrscheinlich gleich das TÜV-Papperl runter. :lachtot:
*Spaßmodus AUS*
Ich lasse es original bis es welche mit offiziellem E-Zeichen und dazugehörigen Papieren gibt. ;)
Beim Thema Sicherheit mach ich keine Kompromisse. :pfeif:


Do 16. Nov 2017, 11:37
Profil
RS-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jan 2016, 19:30
Beiträge: 611
Danke gegeben: 27 mal
Danke bekommen: 102 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3
Leistung: 350ps
Farbe: Nitrous Blau
Baujahr: 18. Mär 2016
Mit Zitat antworten
188  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Wenn es kein “echtes/legales“ E1 Zeichen ist. Warum lässt der Zoll dann die Einfuhr nach Deutschland zu? Habe in Erinnerung das ein Cobb Accesport vom Zoll eingezogen wurde wegen fehlenden CE Zeichen.

Wenn ich nen Prüfbericht zu einem E1 Zeichen besitzen muss. Warum wurde dann die E1 eingeführt, da hätten wir auch bei der ABE bleiben können?!


Do 16. Nov 2017, 12:27
Profil
RS-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:54
Beiträge: 122
Wohnort: 74564 Craaalse
Danke gegeben: 17 mal
Danke bekommen: 24 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: Serie
Farbe: MG
Baujahr: 31. Jan 2017
Mit Zitat antworten
189  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Wenn ihr mir das Zeichen mal fotografiert bzw. mir die ganze Nummer habt, kann ich mal schauen ob ich in unserer Datenbank was find

_________________
Alle Angaben ohne Gew(a)ehr oder sonstige Schusswaffen !

Fragen zur StVZO (HU/Eintragungen/Sonstiges)? Gerne :-)


Do 16. Nov 2017, 12:49
Profil Map
RS-Zuschauer

Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:41
Beiträge: 29
Danke gegeben: 33 mal
Danke bekommen: 7 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus Mk1
Mit Zitat antworten
190  Re: LED HECKLEUCHTEN - schwarz/smoke
Tom_RS3500 hat geschrieben:
Das mag ja vom Grundsatz her richtig sein, nur gibt es sicherlich auch irgendetwas zwischen schwarz und weiss.


Er hat aber nun Mal Recht, mit dem, was er sagt .... :)

Zitat:
Denn nach deiner Argumentation wäre ich ja auch dazu verpflichtet zu prüfen, ob z.B. die ABE meiner neuen Felgen rechtmäßig erworben wurde oder nicht, ob die neuen Reifen auch tatsächlich den aufgedruckten Geschwindigkeits- und Tragfähigkeitsindex erfüllen, ob die neuen Scheibenwischer nicht eine Gefahr für andere darstellen usw., das ließe sich x-beliebig fortführen. Wie soll ich das als Laie anstellen?

Ja das ist man auch, nur weil es in der Regel kaum einer macht, weil man sich auf die großen Marken und Händler verlassen kann und es zu derem Service gehört, heißt es ja nicht, dass man nicht für die ordnungsgemäße Zulassung der Teile verantwortlich ist.
Hatte früher selbst Mal den Fall, dass ich bei einem aus der Familie vererbten Focus die Winterreifen vom TÜV als nicht zugelassen beanstandet bekommen habe. Und da ich dem nicht widersprechen konnte habe ich mir dann kurzerhand neue gekauft (waren eh schon älter) und erst später in den Unterlagen meines Verwandten eine zusätzlich Zulassungsbescheinigung für den Reifentyp von Ford entdeckt.

Zitat:
Wie gesagt gibt es dafür das Produkthaftungsgesetz, bei dem der Inverkehrbringer für die Folgen aus unsicheren Produkten haftet. Das hat nichts mit Unwissenheit zu tun, denn die offensichtliche Rechtmäßigkeit der Teile ist durch eine ABE, E-Prüfzeichen etc. ja für mich als Laie erstmal erfüllt, sprich, ich habe mich informiert, ob ich das Teil verbauen darf. Was darüber hinausgeht, also die Rechtmäßigkeit der Zuteilung von ABE, E-Prüfzeichen etc. kann mir als Verbraucher kaum auferlegt werden. Aber darüber lässt sich bestimmt noch seitenlang streiten. Für mich steht jedenfalls nach den Schilderungen weiter oben fest, dass ich aus Gründen der eigenen Sicherheit diese Lampen nicht kaufen würde bzw. nach den Erkenntnissen sofort wieder ausbauen würde.

Mag sein, dass man dann gleichzeitig den Händler in Regress nehmen kann. Aber inwieweit das erfolgreich ist, mag ich auch bezweifeln. Die Produkthaftung wird in Deutschland weniger streng ausgelegt wie z. B. in den USA.
Das Rücklicht entspricht ja der beschrieben Qualität, es erfüllt nur nicht die beworbene E-Konformität (für dessen Überprüfung man beim Einbau wie oben genannt selbst verantwortlich ist), was nicht unbedingt bedeutet, dass es schadhaft ist (wäre z. B. gesundheitsgefährdende verbotene Stoffe enthalten und der Verbraucher erkrankt daran, sähe das anders aus). Allenfalls kriegt man dann also den Kaufpreis zurück. :lol:


Do 16. Nov 2017, 14:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  







Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.