Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 24. Apr 2017, 14:19



Auf das Thema antworten  [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
 Einfahren (bis wie viel km und wie) 
Autor Nachricht
RS-Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Feb 2017, 18:27
Beiträge: 34
Wohnort: 84571 Reischach (Altötting)
Danke gegeben: 22 mal
Danke bekommen: 6 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Ford Focus RS MK3
Leistung: 350PS
Farbe: Nitrous Blue
Baujahr: 0- 2-2017
Mit Zitat antworten
151  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Bei mir wird das auch immer wieder angemacht beim Neustart, nervt etwas.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Fr 31. Mär 2017, 09:26
Profil
RS-Neuling

Registriert: Sa 30. Apr 2016, 08:20
Beiträge: 76
Danke gegeben: 1 Danke
Danke bekommen: 3 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: bestellt
Mit Zitat antworten
152  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Nein, lässt sich nicht permanent deaktivieren, ist nicht im Sinne des Erfinders, äh, Gesetzgebers

_________________
----
*bestellt* - Lieferung gem. Händler: "ca. 2017"


Fr 31. Mär 2017, 09:47
Profil
RS-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Okt 2016, 16:26
Beiträge: 88
Danke gegeben: 14 mal
Danke bekommen: 11 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 350 PS
Farbe: Schwarz
Baujahr: 29. Sep 2016
Mit Zitat antworten
153  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Das wurde hier schon mal diskutiert, der Haken hat nix mim Start Stop zu tun sondern ist für irgend eine Funktion die nur die US Modelle haben.
Ich weiss aber auch nicht mehr genau was das war... :confusednew:


Fr 31. Mär 2017, 11:05
Profil
RS-Neuling
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 22:26
Beiträge: 94
Danke gegeben: 1 Danke
Danke bekommen: 19 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Focus RS MK3 M380
Mit Zitat antworten
154  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Um wieder auf den eigentlichen Titel zurückzukommen,
Ich handhabe die Eifahrphase so:

Warmfahren ca. 20km oder bis Öltemperatur ca 90° ereicht hat.
Ab dann Versuche Ich mich zu zügeln und nicht über 4000 zu drehen und keine extremen Launches hinzulegen, normal fahren eben.
Ab 1600 km gibts nach dem Warmfahren erstmal Voll Stoff.

Und wenn er nach 1600 km immer noch so zugescnürt wirkt zwischen 3000-4000 Touren, wie jetzt, dann kommt trotz der Motorenprobleme gleich die M380 Software drauf, die zuhause in der Schubladen wartet.


Fr 31. Mär 2017, 12:48
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 22:37
Beiträge: 14
Wohnort: Schaffhausen, Schweiz
Danke gegeben: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Ford Focus RS MK3
Leistung: 350 PS
Farbe: Metallic Grey
Baujahr: 16. Jan 2017
Mit Zitat antworten
155  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Renegade hat geschrieben:
Das wurde hier schon mal diskutiert, der Haken hat nix mim Start Stop zu tun sondern ist für irgend eine Funktion die nur die US Modelle haben.
Ich weiss aber auch nicht mehr genau was das war... :confusednew:


Soviel ich weiss verfügen US-Modelle über eine Motorstartfunktion per Schlüssel. Jedenfalls beim Mustang.


Mo 10. Apr 2017, 18:27
Profil
RS-Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Mär 2017, 20:37
Beiträge: 16
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 3 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK III
Leistung: 350
Farbe: Frost-Weiß
Baujahr: 14. Nov 2016
Mit Zitat antworten
156  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Ich habe meinen RS Logo jetzt seit Freitag, bin bis jetzt 715km gefahren.

Über warm und kalt fahren brauchen wir, glaub ich, nicht mehr reden, das ist klar... :idee:

Ich persönlich handhabe das Einfahren so:
Warmfahren bis max 3000rpm bis Öltemperatur gut 90°C hat (aber auch dann ist der Motor bzw alle Anbauteile noch nicht zu 100% in Betriebstemperatur)
Dann lasse ich den Dicken auch mal bis 5000rpm drehen, wichtiger finde ich jedoch, dass alle Lastbereiche durchgefahren werden.
Also nicht eine Drehzahl lange halten sondern eben mal mit Teillast und mal mit Volllast fahren.
Grundsätzlich quäle ich meine Autos ohnehin nicht so, also ständig bis zum Roten zu drehen.
Aber ich muss auch nicht wie meine Oma fahren mit nur max. 3000rpm... :confusednew:

Ich habe jetzt meinen Führerschein 20 Jahre, hatte schon fast 40 Kraftfahrzeuge in der Zeit. Teilweise gleichzeitig mehrere Karren oder Böcke angemeldet.
Aber immer bei den Autos, wo mir gesagt oder bewiesen wurde, dass diese von einem alten Herren/Dame gefahren wurden, hatte ich massive Probleme.
Dann habe ich den Wagen mal ein bissel gefordert und direkt ging was kaputt. Deshalb habe ich persönlich entschieden, dass es nicht im Sinne des Erfinders sein kann,
ein Auto "kaputt zu schonen"...beide Extreme sind nicht wirklich förderlich - zu sehr schonen oder zu sehr treten. :doh:

Mein KFZ-Lehrmeister hat früher immer gesagt: Ein Motor hat keine andere Aufgabe als zu arbeiten und zu drehen - warum also sollte ich den Motor daran hindern, seinen Job zu machen?

Mit dem Mittelmaß sollte man nach meiner Meinung auf der korrekten Seite sein... :idee:

Zum Ölwechsel: Ich bin der Meinung, es kann nicht schaden. Wer also seinem Motor was Gutes tun möchte, kann das Öl ja wechseln lassen.
Ich halte da einen anderen Faktor für wichtiger: Den Kraftstoff! Erwiesenermaßen erzeugen billige Kraftstoffe mehr Rußpartikel durch die schlechtere Verbrennung. Die waschen sich aus ins Öl und das Öl wird schneller schwarz. Mal abgesehen davon, dass bei billigem Kraftstoff der Zündzeitpunkt vorverstellt wird durch den Klopfsensor. Das bedeutet im Umkehrschluss eine schlechtere Verbrennung und weniger Leistung. Deshalb bekommt mein Baby den besten Kraftstoff, den man in Deutschland kaufen kann - Ultimate 102.
Finde es erschreckend, wenn manche Leute sich eine geile Karre kaufen für viel Geld und dann bei der freien Dorftanke den Billigsprit tanken - ist für mich Sparen am falschen Ende!

Just my 2 Cents

_________________
Felgen sind wie die Unterwäsche einer Frau - man kann mit einem Buffy oder einem String herum fahren... :DX:


Mi 12. Apr 2017, 10:54
Profil
RS-Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Jun 2016, 09:19
Beiträge: 47
Wohnort: Norderstedt
Danke gegeben: 2 mal
Danke bekommen: 4 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: Mini JCW GP2
Leistung: 218 PS
Farbe: Thunder Grey
Baujahr: 1. Jan 2013
Mit Zitat antworten
157  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Also man darf nicht preiswerten Kraftstoff vs. teuren Kraftstoff mit niedrieger Oktanzahl vs. hoher Oktanzahl durcheinanderwürfeln.

Die Klopfneigung ist direkt in Abhängigkeit zu setzen zur Oktanzahl.

Kraftstoffe in DE haben grundsätzlich eine hohe Qualität und die ist in der Regel an allen Tankstellen gleich (mal abgesehen von verunreinigten Tankanlagen). Es gibt ja auch nur wenige Raffinerien in DE und die verkaufen den Sprit an alle Tankstellenketten.

Premium- oder Markenkraftstoffe haben zusätzliche Additive, die möglicherweise Vorteile beim Verbrennungsprozess bringen (da streiten die Experten). Ich glaube der Mehrpreis für Wunder-Additive, den wir Kunden zahlen, steht in keinem Verhätlnis zu den geringen Mehrkosten, die dem Markeneigentümer (Shell, Aral, ...) entstehen.

Mir ist beim Tanekn (in DE) die hohe Oktanzahl wichtig und in 50% der Fälle passiert das bei eine Markentanke mit Premiumsprit.


Mi 12. Apr 2017, 17:57
Profil Map
RS-Genie
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Sep 2015, 10:34
Beiträge: 1185
Danke gegeben: 39 mal
Danke bekommen: 103 mal
Geschlecht: Nicht angegeben
Fahrzeug: Focus MK3 RS
Leistung: 350
Farbe: NitrousBlue
Baujahr: 0- 6-2016
Mit Zitat antworten
158  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Wie fahrt ihr den Motor warm dass das Öl 90Grad bekommt ?
Wenn ich nach Skala gehe komme ich vielleicht auf 75°C, bei normaler Fahrweise, nach ein paar Minuten im Bereich von 180-200km/h ist die Öltemperatur vielleicht eine Nadelbreite hoch gegangen.

Zitat:
Deshalb habe ich persönlich entschieden, dass es nicht im Sinne des Erfinders sein kann,
ein Auto "kaputt zu schonen"...beide Extreme sind nicht wirklich förderlich - zu sehr schonen oder zu sehr treten. :doh:

Mein KFZ-Lehrmeister hat früher immer gesagt: Ein Motor hat keine andere Aufgabe als zu arbeiten und zu drehen - warum also sollte ich den Motor daran hindern, seinen Job zu machen?

So sehe ich das im grossen und ganzen auch, selbst das nicht zu hoch drehen wenn er noch keine Betriebstemperatur hat macht man eigentlich nur für das gute Gewissen und weil man es vielleicht noch von früher kennt wo in einem Motor ein dickflüssiges 15W40 o.ä. drin war.
Ich denke auch dass heutige Öle auch im kalten Zustand schon gut schmieren weil sie halt dünn sind und man nicht zu zaghaft dran gehen muss.

_________________
  • Ich arbeite für Ford. Aber das ist meine persönliche Meinung, und nicht die der der Ford Motor Company.
  • Seit 8.6.2016 Focus RS MK3 im Spritmonitor und bei http://www.focusfan.info
Bild


Mi 12. Apr 2017, 18:29
Profil
RS-Zuschauer

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 15:16
Beiträge: 37
Wohnort: 63571 Linsengericht
Danke gegeben: 9 mal
Danke bekommen: 13 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK3
Leistung: 350PS
Farbe: Iridium-Schwarz Mica
Baujahr: 0- 0-2016
Mit Zitat antworten
159  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
Hi,
Kalt und mind. 10Min. => bis 3000,
wenn's auf die 75 zugeht => bis 4000,
sobald es darüber geht => :bananadancer2:,
länger hochturig >5500 erst wenn der Motor bei 90-100 ist.

Die 90 und mehr schienen mir eigentlich bislang kein Problem, kommt aber auch vor dass bei niedrigen Aussentemperaturen und Familie im Auto trotz längerer Fahrt konstant um 75 anstehen.

(Alle Angaben gemäß den Zusatzinstrumenten wie exakt die auch immer sein mögen.)

Gruss,
Simon


Mi 12. Apr 2017, 18:46
Profil Map
RS-Zuschauer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Mär 2017, 20:37
Beiträge: 16
Danke gegeben: 3 mal
Danke bekommen: 3 mal
Geschlecht: Männlich
Fahrzeug: RS MK III
Leistung: 350
Farbe: Frost-Weiß
Baujahr: 14. Nov 2016
Mit Zitat antworten
160  Re: Einfahren (bis wie viel km und wie)
90°C nach Anzeige - so daß der Zeiger kurz vor senkrecht steht, wo er sich im Grunde nicht mehr weiter bewegt...so in etwa beschrieben...

Mit dem Kraftstoff: Ich möchte gerne mal ein Video dazu verlinken. Ich kenne den weder persönlich noch habe ich irgendwas mit ARAL zu tun. Aber der gute Mann hat es mit seinen Messgeräten getestet und kann es belegen. Auch auf dem Prüfstand...und das ist für mich aussagekräftiger als alle Mutmaßungen.
Ich bin mir dessen bewusst, dass der Kraftstoff generell eine gute Qualität in Deutschland hat. Es geht mir mehr um den direkten Vergleich von SuperPlus einer freien Tanke mit ARAL Ultimate 102...aber seht bitte selbst:

https://youtu.be/w4nehwFharA

_________________
Felgen sind wie die Unterwäsche einer Frau - man kann mit einem Buffy oder einem String herum fahren... :DX:


Mi 12. Apr 2017, 20:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  







Focus RS Forum empfiehlt in alphabetischer Reihenfolge:
.
Partnerforum des Focus RS Forum:

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de



Impressum

Customized by Wiresys

Copyright by FocusRSForum.de

Diese Seiten stehen in keinem Zusammenhang mit der Ford Werke GmbH oder der Ford Motor Company.